CHICKEN BURIYANI

am

Buriyani
auch Biryani oder Biriani geschrieben, ist ein fernöstliches Reisgericht. Der Name stammt vom persischen Wort «beryān», was «gebraten» oder «geröstet» bedeutet.
Der Reis wird denn auch vor dem Garen angebraten. Geschieht dies nicht, nennt sich ein Gericht dieser Art «Pilaw». 
In jedem Land, jeder Region wird Buriyani etwas anders zubereitet, manchmal mit Lamm, Hähnchen oder auch einfach mit Gemüse.

TukTuk

In Ambalangoda –
einem Ort im Süden von Sri Lanka – habe ich das köstlichste aller Chicken Buriyanis gegessen.
In diesem Lokal wurde Buriyani so serviert: der gewürzte Reis wurde mit den Hähnchenteilen samt wenig Sauce und einem gekochten Ei in eine Schüssel gepresst. Auf einen Teller gestürzt war nur Reis zu sehen, etwas Sauce wurde daneben gereicht.
Mein Tuk-Tuk-Fahrer, Fremdenführer und Freund Kingsley, der mich jeweils hingefahren hat, und selbstverständlich mitessen durfte, sagte am Tisch stets «Jetzt gilt es, das Huhn und das Ei im Reis zu finden!».

CHICKEN BURIYANI
WÜRZIGES REISGERICHT MIT HÄHNCHEN

ceylonesische Küche | Sri Lanka
2 Portionen als Hauptgericht

Einkaufsliste zum Ausdrucken


1 Daumen-grosses Stück Ingwer
2 Knoblauch­zehen
30 g Schalotten
2 Chilischoten
6 Kardamom­kapseln
1–2 Pandanus-Blätter
1 Zweig Curry-Blätter

6 Nelken

1 Ingwer fein reiben (Micro-Zestenreibe!), Knoblauch hacken, Schalotten in Lamellen schneiden, Chilis entkernen und hacken, Kardamomkapseln aufbrechen, Pandanus-Blätter in ca. 5 cm lange Stücke schneiden, Curry-Blätter vom Stängel zupfen.

Alles samt den Nelken in 2 Hälften bereitstellen: 1/2 für den Reis, 1/2 für Huhn und Sauce!

Alle weiteren Zutaten ebenfalls bereitstellen!


70 g Ananas, frisch oder aus der Dose
3 EL Ghee (Bratbutter)
175 g Basmati- oder Jasminreis
1 EL Rosinen
1 TL Curry-Pulver
1 TL Kurkuma­pulver
400 ml Geflügel­bouillon

2 Ananas kleinschneiden.
Ghee in einer Pfanne schmelzen, Reis beigeben. Auf mittlerem Feuer unter Wenden anziehen, bis der Reis goldgelb wird.

Reis: vor und nach dem Rösten | mit Bouillon ablöschen

Rosinen, Curry- und Kurkumapulver samt Ananas und den für den Reis vorbereiteten Gewürzen dazugeben, sanft mitdünsten, bis alles zu duften beginnt.
Mit der Bouillon auffüllen, aufkochen. Nicht ganz zugedeckt sanft köcheln lassen, bis der Reis gar ist und praktisch alle Flüssigkeit aufgenommen wurde.

­350–400 g Pouletflügel (Drumsticks und mittlere Teile)
2 EL Ghee (Brat­butter)
1 TL Curry-Pulver
1 TL Kurkuma­pulver
1/2 TL Salz
200 ml Kokos­milch

3 Flügelteile im Ghee rundum goldgelb braten. Curry-Pulver, Kurkuma und Salz darüberstreuen, die für Huhn und Sauce vorbereiteten Gewürze dazugeben, alles kurz mitbraten.
Mit Kokosmilch auffüllen, auf kleinem Feuer halb zugedeckt zu sämiger Konsistenz reduzieren.

1 Tomate

schälen, würfeln, beigeben.
Abschmecken.

2 Schüsseln, ca. 15 cm ø
2 Eier, 8 Minuten gekocht, geschält

4 ANRICHTEN
Schüsseln mit Wasser ausspülen. Flügelteile und wenig Sauce mit dem Reis mischen. Samt je einem Ei in die Schüsseln füllen, leicht anpressen.
Auf 2 Teller stürzen, die restliche Sauce separat dazu servieren.

mittelscharf

Tipps:

  • wer keine frischen Curry- und Pandanus-Blätter auftreiben kann – in indischen Geschäften mit Frisch-Gemüse – sollte sie einfach weglassen. Getrocknete Blätter sind kein guter Ersatz: sie haben leider praktisch kein Aroma
  • der Reis kann selbstverständlich auch ganz normal auf einem Teller samt einem gekochten Ei serviert, das Hähnchen-Curry in einer Schüssel separat dazu gereicht werden

Schreib doch was! Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden. Details siehe im Menü DATENSCHUTZ.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.