FISCHSALAT IN GRÜNEM CURRY

Fischsalate werden in vielen Fällen mit Mayonnaise-artigen Saucen angerichtet und zählen deshalb zu den Feinkostsalaten. Andere Marinaden können den Saft von Zitrusfrüchten enthalten und sind dadurch etwas leichter und fruchtiger. Hier in Thailand bietet sich eine Zubereitung mit Kokosmilch und grüner Curry-Paste an und überrascht dadurch mit einer angenehmen Schärfe. FISCHSALAT IN GRÜNEM CURRY Spielerei…

RENDANG …

… ist ein Curry-ähnliches Gericht, ursprünglich aus Indonesien. Üblicherweise wird es mit Rindfleisch zubereitet: «Rendang sapi». «Rendang» ist – mit weiteren Gerichten in vielen Schälchen gereicht – ein Bestandteil der «Padang-Küche», kann jedoch auch als Einzelgericht serviert werden. «Padang» ist eine Hafenstadt an der Westküste von Sumatra. Es ist keines dieser sonst so schnell zubereiteten,…

GRÜNES THAI CURRY

Das bekannteste  unter den grünen Currys ist wohl «gäng khieo wan gai», das suppenartige Hühner-Curry. «Gäng khieo» = grüne Curry-Paste, «wan» = süss, «gai» = Huhn. Anstelle von Hähnchenfleisch können auch Schweine- oder Rindfleisch, Ente, Crevetten und Klösschen daraus, Seafood oder Muscheln verwendet werden. Muschelgerichte sind in Thailand sehr beliebt. Strassenküchen bieten «hoi thod» an,…

RINDFLEISCH MIT KRACHAI-WURZEL

Dies ist ein weiteres  meiner absoluten Lieblings-Gerichte aus der thailändischen Küche! Krachai-Wurzel thailändisch «Gratschai» ausgesprochen, wird auch als chinesischer Ingwer oder Fingerwurz bezeichnet. Gilt in der traditionellen asiatischen Medizin entzündungshemmend und krampflösend, vor allem im Verdauungstrakt. Sehr aromatisch, der Geschmack bewegt sich etwa zwischen Ingwer und Galgant. NÜA PHAT KRACHAI Rindfleischstreifen mit Krachai-Wurzel authentisches Thai-Gericht…

SUPERFOOD?

Goji-Beeren sind die Früchte des «Gemeinen Bocksdorns», ein Nachtschattengewächs aus der Gattung der Bocksdorne, sie werden auch als «Chinesische Wolfsbeeren» bezeichnet. Wie der Name verrät, stammt die Frucht also ursprünglich aus dem asiatischen Raum. Mittlerweile ist die kleine Powerfrucht jedoch weltweit verbreitet. Weitverbreitet sind auch Anpreisungen als Superfood. Gesund sind die Beeren sicherlich, allerdings sollte…

NONYA KÜCHE

Die Nonya-Küche ist eine Mischung aus chinesischen Zutaten mit malaiischen Gewürzen. Diese Verbindung entstand durch die Nonyas, malaiische Frauen, die sich mit chinesischen Händlern oder Lohnarbeitern, die sich im 19ten Jahrhundert entlang der Strasse von Malakka niedergelassen hatten, verheirateten. Durch diese Ehen entstand eine sinomalaiische Kultur. Cremige Kokossaucen sind typisch für die Malakka-Region, Limetten ein…