CANNELLONI MIT KÜRBIS

Cannelloni waren früher ein klassisches Resteessen: eine Füllung aus allen möglichen Resten – von einem Braten, Ragoût oder einem Gemüsegericht – wird in vorgekochten Teigstücken zu Röhren eingerollt und im Ofen überbacken.
Hier eine Füllung mit Kürbis und getrockneten Tomaten, überbacken mit einer Gorgonzola-Sauce.

BUCHWEIZEN-AUFLAUF MIT THUNFISCH

Buchweizen ist reich an Eiweiss mit hoher biologischer Wertigkeit sowie an sämtlichen essentiellen Aminosäuren, er zählt somit zum «Functional Food».
Hier als Auflauf aus ganzen Körnern, mit Kräutern, Thunfisch und Tomaten.

GNOCCHI ALLA CAPRESE

Bei einer Zubereitung «alla Caprese» spielen stets Tomaten, Mozzarella und Basilikum mit!
Hier mit Gnocchi gemischt und im Ofen überbacken.

I ♥ POLENTA!

Bei Polenta sollte man nicht immer an deftige Schmorgerichte denken: nebst einem Brasato oder Osso buco kann Polenta nämlich auch leichtere Zubereitungen begleiten.
Caprese, der Salat aus Tomaten, Mozzarella und Basilikum («caprese» = von Capri) schmeckt auch wunderbar auf einer Polenta!

GENERAL TSO

Zuǒ Zōngtáng wird das Hähnchengericht «General Tso’s Chicken» zugeschrieben.
Ich habe es mit Blumenkohl anstelle von Huhn zubereitet!

SCHLEMMERFILET #1

«Schlemmerfilet à la Bordelaise» hat eine besondere konsumkulturelle Bedeutung: 1969 wurde es in Deutschland auf den Markt gebracht. Damit war es eines der ersten sogenannten Fertigprodukte.
Die Zubereitung ist derart einfach, dass dieses Gericht problemlos selbst gemacht werden kann – ohne Zusatzstoffe und nach eigenem Gusto.