GETRÜFFELTER PILZ-PESTO

am

Pesto
ist eine pastöse Sauce, die traditionellerweise in einem Mörser zubereitet wird.
Vermutlich geht die Herstellung auf «Moretum» der alten Römer zurück: eine Zubereitung mit Kräutern, Frischkäse, Nüssen und Öl.
Neben dem klassischen «Pesto Genovese» auf der Basis von Basilikum, gibt es auch Varianten mit anderen Kräutern wie Dill oder Pfefferminze, ebenfalls mit Tomaten (Pesto rosso), Gemüsepaprika, Artischocken oder Kirschen (pikant), um nur einige zu nennen.

Hier kommt
ein Pesto mit Pilzen, Nüssen und Kastanien, ich habe ihn zusätzlich mit etwas Trüffelsauce aromatisiert. Anstelle der Kastanien vom Marroni-Brater können auch bereits bereits geschälte, tiefgekühlte Kastanien verwendet werden.

PESTO AI FUNGHI TARTUFATO
GETRÜFFELTER PILZ-PESTO

für ca. 600 g

Einkaufsliste zum Ausdrucken


50 g Baumnüsse (Walnüsse)

250 g Pilze, z.B. Kräuter­seitlinge
1 EL Olivenöl
1 EL Butter

1 Nüsse in einer beschichteten Bratpfanne ohne Fett leicht rösten. Grob hacken.

Pilze grob würfeln, in einer Schüssel mit dem Öl gut mischen.
In der Butter unter Wenden zu schöner Farbe braten.

30 g Schalotten, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
2–3 Sardellen­filets, gehackt
etwas Steinpilz­pulver (falls zur Hand)

beifügen, mitbraten.
Abkühlen lassen, dann in den Cutter füllen.

150 g Marroni (geröstete Kastanien vom Marroni-Brater)

2 Marroni schälen, zerbröckeln (= ca. 120 g).

50–75 g Salsa tartufata (Trüffelsauce, siehe hier!)
eine kleine Hand voll Majoran, abgezupfte Blättchen
50 g Parmesan, gerieben
1 EL Butter, weich

samt Baumnüssen und Marroni ebenfalls in den Cutter geben.

ca. 100 ml Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle
wenig Balsamico-Reduktion

3 alles fein pürieren, dabei so viel Öl nach und nach beifügen, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
Kräftig abschmecken.

nicht scharf

Verwendungen

  • Pilz_Pesto_Spaghettizu Pasta: pro Portion Spaghetti oder Tagliatelle 80–100 g Pilz-Pesto mit wenig Kochwasser der Pasta mischen
  • Crostini: geröstete Brotscheiben mit dem Pesto bestreichen, mit etwas Majoran oder Baumnusshälften garnieren
  • Ravioli: Pilz-Pesto als Füllung verwenden

Aufbewahren
Reste vom Pilz-Pesto sofort kühl stellen und innerhalb 2–3 Tagen aufbrauchen, oder einfrieren. Vor dem Verwenden mit etwas Kochwasser der Pasta erhitzen und richtig durchkochen lassen.
Siehe auch unter «Pilzgerichte aufwärmen»

 Tipps:

  • durch das vorgängige Mischen der Pilze mit etwas Öl braucht es beim Braten entschieden weniger Butter
  • es können auch 120 g bereits geschälte, tiefgekühlte Kastanien verwendet werden

Schreib doch was! Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden. Details siehe im Menü DATENSCHUTZ.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.