KIRSCHEN-PESTO

Falls Kirschen als pikantes Gericht überhaupt zu finden sind, handelt es sich vor allem um Chutneys oder herzhaft eingelegte Kirschen. Dabei gibt es doch noch viele andere Möglichkeiten. Eine Entenbrust mit Kirschensauce und ein Pasta-Gericht mit Kirschen und Filet-Streifen gibt es hier bereits. Ich wollte daneben noch so etwas wie ein Pesto zubereiten. Pesto ist…

TOMATENBUTTER

Buttermischungen können so manches Gericht ergänzen oder bereichern. Sie passen zu sowohl kurz gebratenem Fleisch, Fisch, Geflügel, wie auch zu Pasta oder als Aufstrich für Häppchen und Sandwiches. TOMATENBUTTER MIT OLIVEN für ca. 200 g, die Mengen können beliebig vervielfacht werden Einkaufsliste zum Ausdrucken 100 g Butter ……grob würfeln, in der Schüssel des Rührwerks Küchentemperatur annehmen…

AÏOLI

Aïoli oder auch Allioli – okzitanisch: Knoblauch und Öl – ist eine typisch provenzalische Sauce, die zum Apéro mit Oliven, als Vorspeise mit Crudités, oder als Beilage zu Fleisch, Fisch oder Gemüse serviert wird. Traditionellerweise wird Aïoli mit Ei zubereitet, so dass ein relativ hoher Öl-Anteil wie bei einer Mayonnaise zu verzeichnen ist. Wie bereits…

NUSS-PESTO MIT TEERAUCH

Pesto bedeutet auf Italienisch «gestossen, zerrieben», was auf eine Zubereitung im Mörser hindeutet. So die ursprüngliche Herstellung des klassischen «Pesto alla Genovese» mit Basilikum. Der Verwendung eines Cutters, den es in alten Zeiten nicht gab, steht heute nichts mehr im Weg. Zumal es hier um ein Pesto aus Nüssen geht, die nicht ganz so einfach […]

PFEFFERMINZ-PESTO MIT THUNFISCH UND ZITRONE

Pesto bedeutet auf Italienisch «gestossen, zerrieben», was auf eine Zubereitung im Mörser hindeutet. So die ursprüngliche Herstellung des klassischen «Pesto alla Genovese» mit Basilikum. Der Verwendung eines Cutters, den es in alten Zeiten nicht gab, steht heute nichts mehr im Weg. Und dass es nicht immer ausschliesslich Basilikum sein muss, zeigt beispielsweise «alla Trapanese», ein…

SENFBUTTER MIT ESTRAGON

Die Bezeichnung Senf leitet sich aus dem lateinischen «sinapis» ab. Das französische «moutarde», bzw. das englische «mustard» wie auch das süddeutsche «Mostrich» gehen auf das lateinische «vinum mustum» zurück: die Römer verwendeten Most oder eben «jungen Wein» zur Senfherstellung. Ganze Senfkörner  schmecken leicht nussartig, sind aber – wie auch das Pulver – noch nicht scharf….