SOMMERFRÜCHTE!

Dieses Rezept habe ich bereits am 22.07.2016 mit einer Füllung aus Mango publiziert. Es zählt für mich zu jenen Klassikern, die entstaubt gehören oder die ich einfach wieder mal in Erinnerung rufen möchte! Mein Beitrag zu Julias Event #entstaubteklassiker Eine fruchtige Torte! Sie ist ganz einfach zu backen und lädt ein, herrliche Sommerfrüchte zu verwenden. Es…

SPARGEL-FLAN MIT ORANGENSAUCE

Timbales oder Darioles werden die kleinen, becherförmigen Garbehälter genannt, welche, im Vergleich zu Muffins-Formen, entweder tiefer oder oval sind. Darin werden kleine Pasteten gebacken, oder Flans pochiert. Meine Spargel-Flans benötigen zwar ein paar Arbeitsschritte – aber: alles zum Vorbereiten! SPARGEL-FLAN ORANGENSAUCE MIT BASILIKUM UND SAFRAN 4 Portionen als Vorspeise Einkaufsliste zum Ausdrucken SPARGEL-FLAN: 4 Timbale-…

STRUDELFISCH!

In Strudelteig einpacken: das lässt doch geradezu an Apfelstrudel denken?! Aber auch andere Zutaten lassen sich ganz vortrefflich in diesem hauchzarten Teig garen. Neben Strudelteig ist natürlich auch Filoteig [von griechisch: phýllon, Blatt] – auch Phylloteig geschrieben – bereits ausgewallt erhältlich. Die hauchdünnen Blätter aus Weizenmehl und Wasser sind unter der Bezeichnung «Teighüllen für Frühlingsrollen» tiefgekühlt…

«À LA NAGE»

Eine feine Gemüsebeilage entsteht aus Auberginen und Tomaten mit der Zubereitungsart «à la nage» (frz. = in einem Bad), nämlich in einer Mischung aus Gemüse­bouillon und Olivenöl gegart – sehr, sehr köstlich. AUBERGINEN&TOMATEN «À LA NAGE» 2 Portionen als Gemüsebeilage Einkaufsliste zum Ausdrucken 1 EL Kapern aus dem Salz ……wässern. 125 g Cherrytomaten ……schälen, siehe…

RISOTTO CON ASPARAGI

Dieses Rezept habe ich bereits am 26.04.2016 publiziert. Es zählt für mich zu jenen Klassikern, die entstaubt gehören oder die ich einfach wieder mal in Erinnerung rufen möchte! Mein Beitrag zu Julias Event #entstaubteklassiker Eine Köstlichkeit die ich stets gerne zubereite braucht nicht viel mehr als grünen Spargel und Rundkornreis wie Carnaroli, Vialone Nano oder…

CHICORÉE MIT FISCH UND PILZEN

Bereits die alten Römer wussten Bittergemüse zu schätzen, sie assen Zichorienarten, wahrscheinlich als Puntarelle oder Catalogna. Unter der Bezeichnung «Intuba» (bot. Cichorium intybus) sind jedenfalls Rezepte überliefert. Die Entstehungsgeschichte des heutigen, weissen Chicorées könnte diese sein: 1846 zog Monsieur Bresier, der Chefgartenbauer am Botanischen Garten in Brüssel, die möglicherweise ersten Chicorées. Nachdem er die Wurzeln des Cichorium…