WAMBOOTU PÄHI

7ae71-plantationvilla
Plantation Villa, Baddegama
Sri Lanka

Dass ich bei Dawn,
der Besitzerin der «Plantation Villa» im Süden Sri Lankas, die ceylonesische Küche von Grund auf lernte, davon habe ich bereits einmal berichtet.

Neben zahlreichen
traditionellen Currys und Sambals, die ein «Rice&Curry» ausmachen, gibt es auch eher wenig bekannte Gerichte, wie beispielsweise «Wambootu Pähi», eine Art Pickle aus Auberginen.

WAMBOOTU PÄHI
AUBERGINEN «SÜSS-SAUER»

ceylonesische Küche | Sri Lanka
2–3 Portionen, zusammen mit weiteren Rice&Curry-Gerichten servieren


500 g Auberginen, möglichst dünn und lang, damit an jedem Stück etwas Schale bleibt!
1 TL Kurkumapulver
1 TL Salz

1 Auberginen in ca. 5 cm lange Stücke und diese in Finger-dicke Teile schneiden.
Mit Kurkuma und Salz mischen, 20 Minuten ziehen lassen.

1,5 TL schwarze (braune) Senfkörner
100 ml Reisessig (oder Weissweinessig)
2 Knoblauchzehen
1 knapp Daumen-grosses Stück Ingwer

10 Curry-Blätter
1 TL Cayenne (Chilipulver)
30 g Zucker
1/2 TL Salz
50 g Schalotten

2 Senfkörner in einer beschichteten Pfanne ohne Fett leicht rösten, so lassen sie sich leichter zerstossen. In der Reibschale fein verreiben. Samt Essig in eine mittelgrosse Pfanne geben.
Knoblauch und Ingwer mit einer Micro-Zestenreibe dazureiben, Curry-Blätter fein hacken, samt Cayenne, Zucker und Salz dazugeben.
Schalotten in Lamellen schneiden, beigeben.
Einmal aufkochen, zugedeckt beiseitestellen.

Öl zum Frittieren

3 Auberginen gut abtropfen oder sogar mit Küchenpapier leicht trocknen.
Öl auf 180 ° C erhitzen. Die Temperatur ist erreicht, wenn an einem ins Öl gehaltenen Holzstäbchen kleine Bläschen aufsteigen. Auberginen portionenweise 3–4 Minuten frittieren.
Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4 Auberginen zur Essig-Gewürz-Mischung geben, nochmals kurz aufkochen, vom Feuer nehmen.
Zugedeckt kurz ziehen lassen.

Lauwarm oder kalt zu weiteren «Rice&Curry»-Gerichten servieren.

mittelscharf

Tipp: wer keine frischen Curry-Blätter auftreiben kann – in indischen Geschäften mit Frisch-Gemüse – sollte sie einfach weglassen. Getrocknete Blätter sind kein guter Ersatz: sie haben leider praktisch kein Aroma.

021fe-moerserplatte

Gewürze
werden in der ceylonesischen Küche eigentlich stets als Pasten verwendet.
Frische (Ingwer, Kurkuma, Knoblauch) oder getrocknete (Senf-oder Korianderkörner, Kreuzkümmel, Anis) Gewürze werden dazu einzeln auf einer Steinplatte mit etwas Wasser so lange zerrieben, bis daraus einzelne Pasten entstehen, die in den Gerichten mitgekocht werden. Täglich frisch.
In einer westlichen Küche wird wohl eher keine Steinplatte anzutreffen sein.
Ich behelfe mich deshalb mit der Reibschale (getrocknete Gewürze) oder mit der Micro-Zestenreibe (frische Gewürze).

Rice & Curry
ist das Nationalgericht von Sri Lanka. Es handelt sich dabei allerdings nicht um ein einzelnes Gericht: die Vielfalt der verschiedenen Currys ist fast unermesslich.
Reis gehört immer dazu: vom Langkorn-Basmati bis zum «Samba»-Rundkornreis reicht die Auswahl. Er wird stets in die Mitte eines grossen Tellers gehäuft, die einzelnen Currys werden rundherum platziert.
Pappadums, Sambals, Chutneys und Pickles sind unverzichtbare Begleiter, auch wenn dies in den entsprechenden Rezepten nicht immer erwähnt wird.

Weitere Rice & Curry Gerichte:
Cashew-Curry
Chicken-Curry
Coconut-Chutney (Kokosnuss-Dip)
Eier-Curry
Hoppers (knusprige Reis-«Pfannkuchen»)
Katta Sambal
Malu Miriss (gefüllte Peperoni mit Thunfisch)
Meatball-Curry (Geflügelbällchen in Kokossauce)
Polos-Curry (Jackfruit-Curry)

Dies ist mein Beitrag zu Volkers Event «Die kulinarische Weltreise» – Sri Lanka.

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in Sri Lanka

Die Rezepte der Mitreisenden (wird im Laufe des Monats ergänzt)

Wilma von Pane-Bistecca mit Sri Lankan Schweinefleisch Curry | Britta von Brittas Kochbuch mit Fisch-Curry mit Kokos-Sambal aus Sri Lanka | Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Roast Paan – geröstetes weiches Scheibenbrot aus Sri Lanka | Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Tintenfisch-Curry mit duftendem Reis, Tomaten-Sambol und Möhren-Sambol | Wilma von Pane-Bistecca mit Auberginen Curry aus Sri Lanka | Simone von zimtkringel mit Okra Curry – Bandakka Curry | Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Curry mit gebratenen Eiern, Lauch temperadu und Pol Roti aus Sri Lanka | von volkermampft mit Cashew-Erbsen Curry aus Sri Lanka | von volkermampft mit Meatball Curry – Sri Lankanische Hackbällchen | von volkermampft mit Kokos-Roti mit Zwiebeln und Chili – der Klassiker aus Sri Lanka | Ulrike von Küchenlatein mit Ingwer-Koriander-Tee | Jill von Kleines Kuliversum mit Cashew-Curry | Sylvia von Brotwein mit Spinat-Kichererbsen-Dal – Chana Dal | Ulrike von Küchenlatein mit Ingwer-Koriander-Tee | Wilma von Pane-Bistecca mit Hühnerfleisch-Auberginen Curry | Susanne von Magentratzerl mit Hühnchen-Curry mit Cashew und Kokos | Tina von Küchenmomente mit Dattelkuchen aus Sri Lanka | Susi von Turbohausfrau mit Fisolen-Curry | Sus von CorumBlog mit Cashew-Curry

25 Kommentare Gib deinen ab

  1. Dankeschön, dass du meine Rezeptwelt so bereicherst, warum gibst du eigentlich keine Kochkurse?

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Danke, liebe Sabine!
      Habe ich auch mal gemacht… seeeehr aufwändig…

      Gefällt 1 Person

  2. Ulrike sagt:

    Woher also die schönen Auberginen in der norddeutschen Provinz nehmen? Süß-sauer geht bei mir immer

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Es können natürlich auch die in EU gebräuchlichen, «dicken» Auberginen verwendet werden. Es sieht lediglich etwas netter aus, wenn jedes Auberginen-Teil etwas Schale aufweist.

      Liken

  3. panebistecca sagt:

    Oh ich liiiiiebe Auberginen, die koche ich bestimmt nach!! Schon markiert!

    LG Wilma

    Gefällt 1 Person

  4. Neue Auberginenrezepte sammel ich gerne. Sie als Curry zuzubereiten wäre ich nie alleine gekommen. Das werde ich mal ausprobieren.
    Viele Grüße Sylvia

    Liken

    1. FEL!X sagt:

      Ja, das wird sehr lecker, es gibt eher ein Pickle als ein Curry.
      Auberginen-Currys mit Kokosmilch findest du bei den weiteren Mitreisenden!

      Liken

  5. turbohausfrau sagt:

    Das ahnte ich, dass du etwas wirklich Bemerkenswertes für dieses Event beisteuern wirst. Spannend klingt das!

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Currys gibt es eben schon genügend bei mir. Diese Auberginen – eine Art Pickles – MÜSSEN stets dabei sein, wenn ich mal so ein richtiges Rice&Curry (eben mit vielen Currys!) auf den Tisch stelle!
      Bei Dawn oft gegessen, zählte es zu den ersten Gerichten, die ich von ihr unbedingt lernen wollte!

      Liken

  6. Vielen Dank für deine absolut authentischen Rezepte – über so etwas freue ich mich immer besonders! Deine Auberginen sehen schon mal wunderschön aus und schmecken bestimmt auch köstlich 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Danke für dein Kompliment, liebe Petra!
      Ja, so können Auberginen auch mal anders daherkommen!

      Liken

  7. Jill sagt:

    Hallo Felix,
    toll! Danke für dieses leckere Gericht.
    Wenn man die Gerichte direkt vor Ort kochen kann, lernt man noch am meisten über das Essen und die Kultur in einem Land. Das sind sehr schöne und wertvolle Erfahrungen.
    LG,
    Jill

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Hallo Jill!
      Ja, vor Ort lernt es sich am besten – ich erinnere mich gerne daran und koche ab und zu ein Rice&Curry mit möglichst vielen Gerichten!

      Liken

  8. hat hier jemand Auberginen erwähnt? Ich bin dabei! Aber sofort! Danke, dass du mein Repertoire um so ein tolles Gericht erweitert hast!
    Liebe Grüße
    Simone

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Immer gerne!
      Dein Okra-Curry hat mich auch gleich angemacht!
      Mit besten Grüssen aus Fernost, Felix

      Liken

  9. Tina von Küchenmomente sagt:

    Hey Felix,
    dein Auberginen-Curry kann sich aber auch echt sehen lassen! Süßsauer mit leichter Schärfe ist genau meins. Nur befürchte ich, solche Auberginen bei uns nicht zubekommen. Dann müssen halt die herhalten, die man hier bekommt 😉 .
    Liebe Grüße
    Tina

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Danke, Tina!
      Mit den «dicken», in EU gebräuchlichen, geht das natürlich auch. Es sieht lediglich etwas netter aus, wenn jedes Auberginen-Teil etwas Schale aufweist.

      Liken

  10. Sus sagt:

    Eine schöne Curry-Beilage. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das passt. Muss ich unbedingt auch einmal ausprobieren.

    Liebe Grüße, Sus

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Danke und ja: das passt! Zu jedem Rice&Curry wird – neben Sambals – auch stets eine süsssaure Zubereitung gereicht.

      Liken

  11. brittak65 sagt:

    Klingt sehr lecker, aber hier ist es sehr schwierig, die passenden Zutaten zu bekommen.

    Liebe Grüße
    Britta

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Klappt natürlich auch mit in EU verfügbaren Auberginen.
      Aber schliesslich wollen wir hier ja authentische Rezepte präsentieren…

      Liken

  12. Susanne sagt:

    Die Auberginen sehen toll aus – da muss ich gleich mal schauen, ob es beim türkischen Gemüsehändler oder im Asiashop noch die langen, schmalen Exemplare gibt.

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Damit sieht es einfach auch am besten aus!

      Liken

  13. Volker sagt:

    Hallo Felix,

    tolle Auberginen. Da würde ich gerne zugreifen. Schön dass Du uns auf unserer Reise begleitet hast. Ich hoffe wir können Dich zukünftig öfter begrüßen?

    Gruß Volker

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Mal sehen, kommt natürlich ganz auf die Thematik an!

      Liken

Schreib doch was! Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden. Details siehe im Menü DATENSCHUTZ.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.