CABBAGE&PARIPPU THORAN

am

Parippu
– oder auch einfach Dal genannt – ist eine südindische und ceylonesische Zubereitung aus Linsen, entweder mit Masor dal (rote Linsen), Chana dal (kleine, gespaltene Kichererbsen), oder auch mit Moong dal (Mungobohnen).
Urad dal (schwarze Mungobohnen, geschält, gespalten) wird vielen Gerichten in kleinen Mengen beigefügt.

Thoran
bezeichnet «trockene» Gemüsegerichte mit geraspelter Kokosnuss, sie stammen ursprünglich aus dem nördlichen Teil von Kerala (Südwest-Indien).
Thoran zählt zu den Upperi (Beilagen), die zusammen mit weiteren Gerichten serviert werden.

683d4-rotelinsen2
Masor dal | rote Linsen

Aus der südindischen Küche
stammt nachstehende Zubereitung aus Weisskohl mit roten Linsen und Kokosnuss, wobei der Kohl wunderbar knackig bleibt.
Eine weitere Zubereitung in der Reihe «Kohl – ganz elegant»!

CABBAGE&PARIPPU THORAN
WEISSKOHL MIT LINSEN

Südindische Küche

4 Portionen als Beilage zu weiteren Gerichten
2 Portionen als Hauptgericht mit Reis

Einkaufsliste zum Ausdrucken

75 g Masor dal: rote Linsen
100 ml kräftige Gemüse­bouillon
1/4 TL Kurkuma­pulver

1 VORBEREITEN:
Linsen in einem Sieb überbrausen, abtropfen lassen.
Bouillon in einem Pfännchen mit Kurkuma verrühren, Linsen beigeben.
Aufkochen, auf kleinem Feuer köcheln lassen, bis alle Flüssigkeit aufgenommen worden ist und die Linsen gar sind, was nur wenige Minuten dauert.
Zugedeckt beiseitestellen.

250 g Weisskohl
2–3 EL Wasser
1/4 TL Salz

Kohl in ca. 2 cm breite Stücke teilen, dicke Mittelrippen wegschneiden. Stücke in ca. 2 cm grosse Quadrate schneiden, dabei die Blattschichten voneinander lösen.
Wasser mit Salz in einer Sauteuse aufkochen. Kohl dazugeben, unter Wenden lediglich etwas zusammenfallen lassen, die Blätter müssen knackig bleiben.
Offen beiseitestellen.

1 getrocknete Chili­schote
1 EL Urad dal [FELIX: Erd­nüsse]
10 Curry-Blätter
2 EL frische Kokos­raspel

2 BEREITSTELLEN:
Chili hacken (oder 1/2 TL Chiliflocken verwenden).
[Erdnüsse hacken, siehe Tipp].
Curry-Blätter vom Zweig streifen.
Wer keine frischen Kokosraspel hat, nimmt 1 EL getrocknete und feuchtet diese mit wenig Wasser an.

Kann bis hierher vorbereitet werden!

1 TL schwarze (braune) Senf­körner
1 EL Ghee (Brat­butter)

3 ZUBEREITEN:
Senfkörner im heissen Ghee erhitzen, bis die Körner aufzuspringen beginnen.
Hitze reduzieren Chili und Urad dal [oder Erdnüsse] beigeben, kurz mitrösten, bis Urad dal [Erdnüsse] etwas Farbe annimmt.
Curry-Blätter dazugeben, 2–3 Minuten mitdünsten.
Schliesslich die gegarten Linsen und danach die Kohlblättchen beigeben, alles gut samt den Kokosraspeln mischen.
Allenfalls mit Salz abschmecken.

Mit Reis servieren.

wenig scharf

Tipps:

  • Urad dal kann ich hier nur schwer bekommen. Erdnüsse sind selbstverständlich kein gleichwertiger Ersatz, aber hier passen sie!
  • wer keine frischen Curry-Blätter auftreiben kann – in indischen Geschäften mit Frisch-Gemüse – sollte sie einfach weglassen. Getrocknete Blätter sind kein guter Ersatz: sie haben leider praktisch kein Aroma.

Inspiration: Das Sreedharan: Fresh Flavours of India
Mit kleinen Änderungen habe ich Zutaten und Mengen auf meine Geschmacksempfindung abgestimmt.

Weitere «ganz elegante» Rezepte mit Kohl:
Apfel-Rotkohl mit Portwein und Pinienkernen
Weisskohl mariniert (Condimento bianco, Orangenmarmelade, Baumnüsse)
Weisskohl mit Sherry und Speck
Rotkohl mariniert (Balsamico, Preiselbeeren, Pistazien)

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Dal kenne ich aus der ayurvedischen Küche und mag es sehr gerne, doch bei dir lerne ich doch immer wieder Neues kennen.

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Dal + Kohl = wirklich sehr schmackhaft und überraschend lecker!
      In Sri Lanka wird Dal meistens mit Kokosmilch gekocht und ergibt so eher einen Brei – selbst wenn als «temperadu» (mit einer Art Soffritto) serviert, bleibt es breiartig… Anders hier mit Kohl, der etwas Biss dazu liefert!

      Gefällt mir

Schreib doch was! Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden. Details siehe im Menü DATENSCHUTZ.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.