FISCHFILETS MIT ZITRONENSAUCE

Diese himmlische Zitronensauce habe ich bereits im April 2018 mit Cornucopie – die Pasta-Sorte, die es nicht zu kaufen gibt! – vorgestellt. Sie zählt für mich zu jenen Klassikern, die entstaubt gehören oder die ich einfach wieder mal in Erinnerung rufen möchte! Zitronensauce ist immer wieder ein Thema – vielfach von der Schilderung eines Misserfolgs…

ÄLPLERMAGROONE

«Magroone» ist die schweizerische Bezeichnung für Makkaroni. Ein traditionelles Gericht daraus – die Älplermagroone – stammt aus der Alpenküche. Scherenschnitt: © Ursula Regez-Fuchs Im Frühsommer bringen die Sennen das Vieh mit farbenfrohen Alpaufzügen zum «sömmern» auf die Bergweiden. Die Milch des Braunviehs wird zu Käse und Butter verarbeitet und – weil in Mengen verfügbar –…

RINDS-RAGOÛT FLEISCHVOGEL-ART

Fleischvögel oder Rindsrouladen zählen zu meinen Kindheits­erinnerungen. Sie wurden lediglich mit Speck, Zwiebeln und Thymian gefüllt. Mit Thymian wurde nicht gespart, es verleiht den Rouladen ein unverkennbares Aroma. Hier in Thailand bekomme ich leider kein entsprechend grosses Fleischstück (ich würde es sogar gerne mit meiner Aufschnittmaschine schneiden!), deshalb habe ich mit den selben Aromen eben…

RISOTTO | BIRNEN | SELLERIE

Geduld bringt hier zwar keine Rosen, jedoch einen sehr aromatischen Risotto mit Birnen und Sellerie! Das sehr langsame «karamellisieren» von Zwiebeln und Birnen verbindet deren wunderbare Aromen auf’s Trefflichste. RISOTTO MIT BIRNEN UND SELLERIE 2 Portionen als Hauptgericht Einkaufsliste zum Ausdrucken ca. 180 g Stangensellerie ……vom unteren Teil der Stangen knapp 1/4 abbrechen, Fäden nach…

KÖSTLICHE KEULEN

Ente oder Huhn? Das ist auch hier eine Frage der Verfügbarkeit. Enten sind in Thailand zwar fast alltäglich – falls man sie bereits gebraten in einem «raan-aahaan» (Restaurant) essen mag. Aber zum selber zubereiten bleiben meistens «nur» Entenbrüstchen. Die Entenkeulen, die ich bei Sabine auf «Bonjour Alsace» gesehen habe, lachten mich natürlich sofort an! In Ermangelung…

ERBSENSÜPPCHEN

Eine Suppe aus Gelberbsen gab es bei uns früher stets mit gerösteten Brotwürfelchen und einer mitgekochten Kalbszunge. Ich erinnere mich, dass meistens meine Grossmutter diese Suppe kochte und zwar literweise – es war auch an den Tagen danach noch immer reichlich davon übrig. Mein Vater, der oft zu Spässchen aufgelegt war, sang dann jeweils: «🎶Es…