KOHL – GANZ ELEGANT #4

am

Diesmal geht es
nicht um Weiss- oder Rotkohl, die ich zwar auch sehr schätze – verhelfen wir doch mal dem Chinakohl zu einem eleganten Auftritt!

Chinakohl
ist heute praktisch überall verfügbar, muss auch nicht von einem chinesischen Gemüsefeld stammen.

Ebenfalls Goji-Beeren
Die Früchte des «Gemeinen Bocksdorns» werden auch als «Chinesische Wolfsbeeren» bezeichnet. Wie der Name verrät, stammen sie ursprünglich aus dem asiatischen Raum. Mittlerweile ist die kleine Powerfrucht jedoch weltweit verbreitet.

Und vom Reich der Mitte
ist es nicht weit bis ins «Land der aufgehenden Sonne», wo Miso, eine aromatische Paste hauptsächlich aus Sojabohnen, in der japanischen Küche sehr gebräuchlich ist.

Meine nicht alltägliche Zubereitung
steht und fällt mit dem Aroma der verwendeten Miso-Paste.
Es sollte vorzugsweise eine leicht süssliche, dunkle Miso-Paste* sein, die einem beim Verkosten auf der Zunge bereits eine angenehme Überraschung bereitet.
*z.B. «Kome Miso»: aus Sojabohnen, weissem Reis und Koji (eine Maische) hergestellt.

ChinakohlMisoGoji.jpgCHINAKOHL MIT MISO UND GOJI-BEEREN

2 Portionen als Gemüsebeilage (siehe auch Serviervorschlag)

Einkaufsliste zum Ausdrucken

ChinakohlMiso_MeP.jpgVORBEREITEN
15 g Goji-Beeren, getrocknet (frisch: siehe nachstehend!)
2 EL (30 ml) Reiswein (oder Weisswein)
……Beeren waschen (mit kochendem Wasser übergiessen, abtropfen), in ein Saucenpfännchen geben. Wein beifügen, einmal kräftig aufkochen, vom Feuer nehmen, zugedeckt ziehen lassen.

250 g Chinakohl
……Blätter lösen, waschen, trockenschleudern.
……Dicke, weisse Mittelrippen keilförmig herausschneiden, ca. 1/2 cm gross würfeln (= ca. 100 g).
……Blätter quer in 2–3 cm breite Streifen schneiden (= ca. 150 g).
……Beides separat beiseitestellen.

1 Daumen-grosses Stück Ingwer
……in Julienne schneiden.

2–3 Frühlingszwiebelchen
……weisse Teile hacken, samt Ingwer zu den gewürfelten Chinakohlrippen geben.
……Grün in Stücke schneiden, beiseitelegen.

2 TL Miso-Paste, z.B. «Kome Miso», leicht süsslich
1 EL Sojasauce
1 EL Wasser
……mischen.

ZUBEREITEN
1 EL Reisöl (oder ein anderes Pflanzenöl zum Braten)
……auf grossem Feuer erhitzen.
……Chinakohlwürfelchen&Co. rührbraten (= pfannenrühren), bis alles etwas Farbe annimmt.
……Miso-Mischung beigeben, mischen.
……Schliesslich Chinakohlstreifen Goji-Beeren samt Wein dazugeben, Hitzequelle ausschalten, alles lediglich mischen.

……Anrichten, mit dem Frühlingszwiebelgrün bestreuen.
……Sofort servieren.

c39cc-chili_0 nicht scharf

Tipp: die Chinakohl-Streifen müssen auf jeden Fall knackig bleiben: es muss am Ende also sehr schnell gehen!

Goji-Beeren

  • weitverbreitet sind die Anpreisungen von Goji-Beeren als Superfood. Gesund sind die Beeren sicherlich, allerdings sollte man keine Wunder erwarten, sondern vielmehr beim Kauf beachten, dass sie aus herkömmlichem Anbau stark mit Pestiziden belastet sein können.
  • frische Goji-Beeren sind mittlerweile auch in Europa aus nationalem Anbau erhältlich. Es braucht davon 30–40 g, die Beeren brauchen lediglich gewaschen, nicht aber in Wein aufgekocht zu werden (den Wein statt Wasser zu Miso und Sojasauce geben).

Serviervorschlag
Mit Tofu und Reis. Marinieren und braten von Seiden-Tofu: siehe hier!

Weitere «elegante» Rezepte mit Kohl:
Apfel-Rotkohl mit Portwein, kurz sautiert
Rotkohl mariniert
Weisskohl mariniert
Weisskohl mit Sherry und Speck, kurz sautiert
Weisskohlspalten an Senfsauce, geschmort und geröstet

Schreib doch was! Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden. Details siehe im Menü DATENSCHUTZ.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s