GENERAL TSO

am

General Tso

左宗棠 Zuǒ Zōngtáng (1812–1885) war ein chinesischer Staatsmann und Militär aus der Provinz Hunan, in westlichen Ländern bekannt als General Tso.
Ihm wird das Hähnchengericht «General Tso’s Chicken» zugeschrieben, er soll, um seine Soldaten bei Laune zu halten, das sonst eher eintönig zubereitete Huhn&Reis-Gericht oft kreativ variiert haben.

Anderen Berichten zufolge
soll Peng Chang-Kuei, ein nach Taiwan geflüchteter Koch aus Hunan, ein süss-sauer-scharfes Gericht als «General Tso’s Chicken» kreiert haben.
1973 ging Peng nach New York, eröffnete dort ein Restaurant und servierte auch das für Amerikaner mit Zucker adaptierte «General Tso’s Chicken». So wurde dieses Gericht vermeintlich zu einem traditionellen aus der Hunan-Küche.

Wie auch immer:
diese Zubereitung begeistert nach wie vor und schmeckt auch mir immer wieder.

Ich liebe es,
vermeintlich traditionelle Gerichte auf verschiedene Art zu kochen.
So auch hier: mit Blumenkohl anstelle von Huhn!

Vorbereiten ist einmal mehr gefragt!
Wenn nämlich alle Zutaten parat sind, kann während der Reis kocht, dessen Sauce gemischt, der Blumenkohl geröstet und die General Tso’s Sauce zubereitet werden. Das Fertigstellen ist dann nur noch ein Klacks!

BLUMENKOHL NACH GENERAL TSO

2 Portionen als Hauptgericht
Spielerei mit asiatischen Zutaten

• 1 EL weisse Sesam­samen
• 1 TL schwarze Sesam­samen

1 VORBEREITEN / BEREITSTELLEN:
Sesam in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldgelb rösten.
Beiseite stellen.

• 2 EL Reis­essig
• 1 EL Soja­sauce
• 1 EL Honig
• 2 TL Sesam­öl
• 1/4 TL Salz, Pfeffer aus der Mühle
• 1–2 EL Sriracha Chili­sauce
_____
• 230 g Jasmin­reis
• 265 ml Wasser [Reis­kocher]
……
oder
• 530 ml Wasser [Pfanne]

2 REIS:
alle Saucenzutaten mischen.
Reis waschen, abtropfen lassen.
Entweder im Reiskocher mit 265 ml Wasser [oder in der Pfanne mit 530 ml Wasser] garen.
Reis auflockern, die Sauce mit einer Gabel daruntermischen, zugedeckt warm halten.

• 1/2 EL Sriracha Chili­sauce
• 2,5 EL Soja­sauce
• 1,5 EL Reis­essig
• 2 TL Sesam­öl
• 40 g Zucker
• 60 ml Gemüse­bouillon
_____
• 1 TL Mais­stärke
• 30 ml Gemüse­bouillon
_____
• 4–5 Frühlings­zwiebelchen 
• 1 Knoblauch­zehe
• 1 daumengrosse
s Stück Ingwer
• 1/2 unbehandelte Orange

3 GENERAL TSO’S SAUCE VORBEREITEN:
• Chilisauce, Sojasauce, Essig, Sesamöl, Zucker und 60 ml Bouillon mischen
• Maisstärke mit 30 ml Bouillon verrühren
• weisse und hellgrüne Teile der Frühlingszwiebelchen diagonal in Stücke schneiden, Grün zum Garnieren beiseitelegen
• Knoblauch hacken, Ingwer und Orangenschale fein dazureiben (Micro-Zestentreibe!)

• 1 EL Reisöl (oder ein anderes Pflanzen­öl zum Braten)

4 SAUCE ZUBEREITEN:
• in einer nicht zu kleinen Pfanne (die Blumenkohl-Röschen müssen auch noch Platz haben!) Frühlingszwiebelchen, Knoblauch, Ingwer und Orangenschale im Öl kurz anziehen
• Chilisaucen-Mischung dazugeben, aufkochen, köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat
• Stärke-Bouillon dazugeben, zu dicklicher Konsistenz kochen
• falls nötig mit S&P und allenfalls mehr Sriracha Sauce abschmecken
• zugedeckt warm halten

• 1 kleiner Blumen­kohl, ca. 350 g
• wenig Oliven­öl
• wenig Salz, Pfeffer aus der Mühle

5 BLUMENKOHL:
Blumenkohl in nicht zu kleine Röschen teilen, auch den Strunk in Stücke schneiden. Alles in einer Schüssel mischen.

IN DER HEISSLUFT-FRITTEUSE:
im Frittier-Korb (mit eingelegtem Gitter) verteilen (bei manchen Geräten auch als «Schüssel» bezeichnet).
Temperatur auf 180 °C stellen, Frittier-Vorgang starten.
Nach 10 Minuten den Korb herausnehmen, Gemüse schütteln, weiter garen, bis es etwas bräunt, was bei meinem Gerät ca. 15 Minuten dauert.
IM BACKOFEN:
Ofen auf 180 °C (O+U) vorheizen.
Blumenkohl auf einem mit Backpapier belegtem Blech verteilen.
In der Ofenmitte einschieben, 30 Minuten rösten, dabei nach halber Zeit aus dem Ofen nehmen, Backpapier an allen 4 Seiten alternierend anheben und dadurch das Ganze etwas mischen. Alles wieder flach verteilen, weiter rösten.

Kann bis hierher vorbereitet werden!

6 FERTIGSTELLEN:
• Blumenkohl in die Pfanne mit General Tso’s Sauce geben, mischen, heiss werden lassen
• Reis anrichten, den Blumenkohl daraufsetzen
• mit dem Sesam bestreuen und das Frühlings­zwiebel-Grün dazulegen.

mittelscharf (je nach Schärfe und Menge der Sriracha Sauce)

Sriracha Sauce
ist nach der thailändischen Küstenstadt Sri Racha benannt. Diese scharfe Chilisauce besteht aus roten Chilischoten, Knoblauch, Essig, Zucker und Salz.
Die Bezeichnung «Sriracha» oder auch «Sriraja» wurde auch von Herstellern ausserhalb Thailands für deren scharfe Chilisaucen übernommen.

Inspiration: Rebecca auf «A Little and a Lot»
Mit kleinen Änderungen habe ich die Mengen auf meine Geschmacksempfindung abgestimmt.
Ausserdem backe ich Blumenkohl lieber in der Heissluft-Fritteuse oder im Backofen, statt sie mit aufwändigem Eiweiss-und-Stärke-Mantel in Öl zu frittieren.

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. brittak65 sagt:

    Es ist 6 Uhr an einem Sonntagmorgen in Deutschland.
    Ich hatte noch kein Frühstück, lese dieses Rezept und möchte sofort zugreifen, weil es sich so köstlich liest.

    Liebe Grüße
    Britta

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Danke Britta! Und: nur zu! Geht auch zum Frühstück!!!

      Gefällt mir

  2. Never had this dish with cauliflower. Great idea 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      I like it even more than with chicken!!!

      Gefällt 1 Person

Schreib doch was! Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden. Details siehe im Menü DATENSCHUTZ.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.