SCHWEINSFILET MIT ZIMT UND SOJA

Zimt macht sich sehr gut auch mal in pikanten Gerichten: hier in der Marinade für ein Schweinsfilet. Dieses wird längs tief eingeschnitten, so dass möglichst viel Oberfläche zum Aufnehmen der Aromen entsteht.

GLACÉ: PASSIONSFRUCHT-SORBET

In unserem Garten wachsen das ganze Jahr über Passionsfrüchte. Wenn lediglich eine oder zwei reif sind, gibt es sie zum Frühstücks-Joghurt.
Gerade hatte es ein paar mehr, so dass ich daraus ein Sorbet zubereitet habe. 

KOHL – GANZ ELEGANT #5

Wenn Kohl mit Liebe und ein bisschen Raffinesse zubereitet wird, überrascht er stets mit seiner Vielseitigkeit!
Hier in dicken Scheiben im Ofen gebacken und mit einem Haselnuss-Dressing serviert.

RAVIOLI: MIT BIRNEN-MARRONI-WACHOLDER-FÜLLUNG

Sehr aromatisch und herbwürzig-süss sind die so genannten Beerenzapfen von Juniperus communis L., dem gemeinen Wacholder.
Ich habe damit eine Ravioli-Füllung mit Birnen und Marroni zubereitet und dazu eine Wacholder-Velouté serviert.

JAPANISCH?

Japanisch mögen die Zutaten Matcha-Grüntee und Miso-Paste wohl sein, ob dieser Kuchen so in Japan gebacken wird, sei dahingestellt!
Grüntee als leuchtend grüner «Gun Powder» gibt diesem Kuchen nicht nur Farbe, sondern auch ein subtiles Aroma.
Miso wird in der Karamell-Sauce verwendet. Wer bereits Salz-Karamell für sich als wunderbaaaar eingestuft hat, wird diese Miso-Butterscotch-Sauce noch viel mehr lieben!

KOREAN PORK BULGOGI

Die koreanische Küche habe ich bis jetzt eigentlich nur in Restaurants genossen.
Heute wollte ich jedoch auch einmal selber aktiv werden: Bulgogi vom Schwein und ein schnelles, nicht fermentiertes Kimchi.
Beides ist nicht sehr aufwändig, aber sehr aromatisch und lecker!