HUHN MIT ANANAS «SWEET&SOUR»

am

Sriracha Sauce
ist nach der thailändischen Küstenstadt ศรีราชา Sri Racha in der Provinz Chonburi benannt. Diese scharfe Chilisauce besteht aus roten Chilischoten, Knoblauch, Essig, Zucker und Salz.
Sie passt zu Grilladen, dient als Dip für Tempura, Frühlingsrollen und mehr.

Ebenfalls kann damit
ein ganz einfaches, schnelles «Sweet’n’Sour»-Gericht zubereitet werden:
eine Hähnchenbrust, klein geschnittene Ananas, ein paar Frühlingszwiebelchen, eine Hand voll Basilikum, zwei Portionen Reis – und eben: Sriracha Chilisauce.

Die Sauce
ist kinderleicht in der Herstellung, wird leuchtend Rot und man kann sie auf Vorrat zubereiten.

HUHN MIT ANANAS «SWEET&SOUR»

2 Portionen als Hauptgericht
Spielerei mit asiatischen Zutaten

100–120 g Sriracha Chilisauce

1BEREITSTELLEN | VORBEREITEN:
Die Chilisauce: entweder selbst gemacht, aus dem Vorrat, oder gekauft.

1 EL Soja­sauce
1 TL Mais­stärke
250 g Poulet­brust

Sojasauce mit Stärke mischen.
Hähnchenbrust längs in ca. 3 cm breite Stücke und diese in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
Dazugeben, mischen.

1 Ananas, 500–600 g (oder 200 g aus der Dose)

• frische Ananas längs in Achtel schneiden, die faserige Längsachse wegschneiden (1)
• Fruchtfleisch als ganzes Stück von der Schale schneiden (2)
• die Achtel nochmals längs halbieren, in Scheibchen schneiden (= ca. 200 g)

3–4 Frühlings­zwiebelchen
ein paar Zweige Basilikum

Von den Frühlingszwiebelchen weisse Teile diagonal in Stücke schneiden, Grün zum Garnieren beiseitelegen.
Basilikumblättchen von den Stielen zupfen.

200 g Jasminreis
230 ml Wasser

im Reiskocher garen (in der Pfanne: siehe Tipp!).
Zum Jasminreis mische ich jeweils etwas braunen, gekeimten Reis (so genannter GABA-Reis) dazu: etwa 3 EL, mit Jasminreis auf 200 g ergänzt. GABA = Gamma-AminoButyric Acid, eine wertvolle Aminosäure.

Die Hälfte der Sriracha Chilisauce mit dem gekochten Reis mischen, warmhalten.
Der Reis wird durch die Sauce von leuchtend orange­farbenem Rot!

Kann bis hierher vorbereitet werden!

2 EL Reisöl (oder ein anderes Pflanzenöl zum Braten)

2FERTIGSTELLEN:
• marinierte Hähnchen-Stücke im heissen Öl unter Wenden etwa halb garen
• Ananas und Frühlingszwiebelchen beigeben, mitbraten, bis auch die Ananas etwas Farbe annimmt
• restliche Sriracha Chilisauce dazugeben, nur noch heiss werden lassen
• Basilikumblättchen in Streifen schneiden, daruntermischen
• alles auf dem Reis anrichten
• Frühlingszwiebelgrün dazulegen und nach Belieben mit Chilifäden bestreuen

mittelscharf (je nach Schärfe und Menge der verwendeten Chilisauce)

Tipps:

  • das Marinieren der Hähnchenbrust in Sojasauce mit Maisstärke macht das Fleisch besonders zart
  • bei Verwendung von Dosen-Ananas die Ringe in kleine Stücke schneiden
  • wer keinen Reiskocher hat, bereitet einen Trockenreis mit 200 g Reis und 450 ml Wasser in einer Pfanne zu
  • anstelle der Sriracha Chilisauce kann auch meine «Sweet Chili Sauce #2» oder die «Sauce Mandarin» verwendet werden

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Gerichte à la „Sweet & Sour“ mag ich gerne. Ich habe auch meistens eine selbst zubereitete Sweet Chili Sauce im Kühlschrank, die ich auch gerne zum Marinieren von gegrillten Spareribs verwende

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Gut! Und damit geht ein Sweet&Sour ja wirklich ganz schnell!

      Gefällt mir

Schreib doch was! Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden. Details siehe im Menü DATENSCHUTZ.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..