SPARERIBS «SOUS-VIDE»

Bislang bereitete ich Spareribs stets im Ofen zu. Als ganze Schweinerippchen-«Leiter» in der Folie, oder asiatisch. Nun wollte ich mal den Unterschied mittels #sous-vide-Zubereitung sehen und habe dazu die Rippchen lediglich mit einer Gewürzmischung vakuumiert und für 24 Stunden in das gut 60 Grad heisse Wasserbad gelegt. Der Test fiel erfolgreich aus: das Fleisch der Ribs…

RISOTTO CON ASPARAGI

Dieses Rezept habe ich bereits am 26.04.2016 publiziert. Es zählt für mich zu jenen Klassikern, die entstaubt gehören oder die ich einfach wieder mal in Erinnerung rufen möchte! Mein Beitrag zu Julias Event #entstaubteklassiker Eine Köstlichkeit die ich stets gerne zubereite braucht nicht viel mehr als grünen Spargel und Rundkornreis wie Carnaroli, Vialone Nano oder…

PENNE OHNE WODKA

Irgendwie kann ich diesen ganzen Wirbel um «Penne alla Vodka» nicht verstehen. Wahrscheinlich liegt das ganze Getue daran, dass mit Wodka sonst eher nicht gekocht wird. Oder weil im «Land der unbegrenzten Möglichkeiten» eben Vieles zu einem Hype aufgebauscht wird. Wodka ist geruch- und geschmacklos, überdies verflüchtigt sich der Alkohol beim Kochen der Sauce vollständig…

RISOTTO ROSSO-VERDE

So ROT wird ein Risotto mit einem gehaltvollen Rotwein! Ich hatte zwar weder einen Brunello aus der Toskana, noch einen Barolo aus dem Piemont – hier muss ich verwenden, was ich bekommen kann! Und das war ein Shiraz aus Chile! So GRÜN ist ein «Trito di basilico», eine Art grob zerstossener oder gehackter Pesto. Und…

CRÊPES MIT GEFLÜGELLEBER

Hauchdünne Crêpes sind mit diesem Teig keine Hexerei! In einer beschichteten Bratpfanne sind sie im Nu gebacken und können – so vorbereitet – getrost auf ihre Fertigstellung warten. Durch ein bisschen Butter im Teig braucht es zum Backen in der Pfanne keine weitere Fettzugabe. Gefüllt sind die zarten Omelettchen mit kurz gegarter Hühnerleber, Apfelscheibchen und…

RISOTTO AL RADICCHIO

Ein paar Exemplare der grossen Radicchio-Familie: Radicchio Rosso di Treviso, R. Rosso di Chioggia, R. Variegato di Castelfranco. Im Radicchio steckt reichlich von dem Bitterstoff Intybin, der auf Blutgefässe und Verdauung günstigen Einfluss hat und die Gallenproduktion anregt. Der bittere Geschmack ist nicht jedermanns Sache. Das meiste der Bitterstoffe sitzt, ausser im harten Strunk vor…