ENTENBRUST | BALSAMICO-SAUCE

am

festtagstauglich_2Hier kommt eine
«WOW-» oder «ganz-einfach-ein-Traum!»-Zubereitung!
Die Entenbrust kann entweder mit der «Sous-vide»-Methode, oder auch konventionell zubereitet werden, siehe nachstehend. Im letzteren Fall sollte das Fleisch bereits am Vortag mariniert werden.

Die Balsamico-Sauce
wird separat zubereitet. Sie ist ein samtiger Traum und passt auch zu anderem, kurz gebratenem Fleisch, kann ganz und gar vorbereitet werden.

SV_Entenbrust_Balsamicosauce.jpgENTENBRUST AN BALSAMICO-SAUCE MIT GRÜNEM PFEFFER

4 Portionen als Hauptgericht, kann beliebig vervielfacht werden  

Einkaufsliste zum Ausdrucken

SV_Entenbrust_MeP.jpg
VORBEREITEN
ENTENBRUST:

2 Entenbrüstchen à 250–300 g
wenig Salz, Pfeffer aus der Mühle

……würzen, in einen oder zwei Plastikbeutel geben.

FESTE WÜRZZUTATEN:
1–2 Knoblauchzehen
wenig Olivenöl
……Knoblauch in Scheibchen hobeln (Trüffelhobel!), im Öl anziehen, bis sie leicht Farbe annehmen. Herausheben, abgekühlt auf der Fleischseite verteilen.

SV_Entenbrust_Poach8 feine Scheibchen Ingwer
2 Rispen grüner Pfeffer, zerdrückte Körner  
8 Limettenscheiben
2 Zweige Basilikum, abgezupfte Blättchen
……ebenfalls auf die Fleischseite legen, vakuumieren.

Balsamico-Sauce vorbereiten, siehe nachstehend!

CASHEW:
50 g Cashewkerne
……in einer beschichteten Bratpfanne ohne Fett goldbraun rösten. Beiseitestellen.


MIT DER SOUS-VIDE-METHODE:
2,5–3 Stunden vor dem Servieren:

  • Wasserbad auf 56.5 °C vorheizen.
  • Beutel für mindestens 2 Stunden in das Wasserbad geben

wenig Reisöl (oder ein anderes Pflanzenöl zum Braten)

  • Entenbrüstchen aus dem Beutel nehmen, feste Würzzutaten entfernen und entsorgen, Fleisch mit Küchenpapier trocken tupfen
  • in wenig sehr heissem Öl auf der Hautseite kurz braten bis diese eine schöne Farbe annimmt. Wenden und die Fleischseite ebenfalls – aber wirklich nur sehr kurz! – bräunen, die Kerntemperatur sollte nun 65 °C betragen (Thermometer!)
  • auf einem Tranchierbrett mit Folie zugedeckt 5 Minuten ruhen lassen.

KONVENTIONELL ZUBEREITEN:

  • Entenbrüstchen wie oben vorbereiten und über Nacht marinieren. Da keine Flüssigkeit beigegeben wird, verbessert vakuumieren das Resultat!
  • feste Würzzutaten entfernen, Entenbrüstchen mit Küchenpapier trocknen. Mit der Hautseite nach unten in eine kalte, beschichtete Bratpfanne legen, Hitze auf kleine bis mittlere Stufe stellen
  • lediglich auf der Hautseite 10–15 Minuten sehr sanft zu schöner Farbe braten, dabei öfters mit dem ausgetretenen Fett begiessen. Bei mehr als 2 Brüstchen kann dies durchaus auch nacheinander geschehen
  • mit der Hautseite nach oben in einer ofenfesten Form oder auf einem Ofenblech beiseitestellen (die Fleischseite wird nicht gebraten!)
  • entstandenes Fett im Kühlschrank für etwas anderes aufbewahren

20–30 Minuten vor dem Servieren:

  • Backofen auf 220 °C (U+O) vorheizen
  • Entenbrüstchen im Ofen 10–12 Minuten fertig garen. Die Gardauer hängt von der Intensität des Anbratens und von der Fleischdicke ab, die Kerntemperatur sollte 65 °C betragen (Thermometer!)
  • im ausgeschalteten, offenen Ofen 5 Minuten ruhen lassen

ANRICHTEN
……Diagonal in 1/2 cm dicke Tranchen schneiden.
……Auf heissen Tellern mit der nochmals erhitzten Sauce anrichten, Cashewkerne darüberstreuen.

3d073-chili_1 wenig scharf (grüner Pfeffer)

……Dazu passen Cognac Kartoffeln aus dem Ofen, siehe hier!

Tipp: feste Würzzutaten vor dem Vakuumieren erst dazugeben, wenn das Fleisch bereits im Beutel liegt, sonst fällt alles herunter!

SV_Entenbrust_Sauce_MeP.jpgBALSAMICO-SAUCE MIT GRÜNEM PFEFFER:
SV_Ente_Sauce_Pfanne1 EL Butter
1–2 Schalotten, gehackt
1 EL Ingwer, Julienne
……auf kleinem Feuer sanft anziehen.

5 cm Vanilleschote, aufgeschlitzt
2–3 Zweige Basilikum, samt Stängeln grob gehackt
……beigeben, kurz mitdünsten.

2 TL Mehl
……Hitze leicht erhöhen, darüber stäuben, mischen, kurz anschwitzen.

100 ml Rotwein
60 ml Aceto balsamico rosso
1–2 TL Honig, flüssig
……ablöschen, auf die Hälfte einkochen.

60 ml konzentrierter Geflügel-Jus + 200 ml Wasser (oder 250 ml Geflügel-Fond)
……auffüllen, zugedeckt auf kleinstem Feuer 15 Minuten sanft köcheln lassen.
……Durch ein Sieb in ein Saucenpfännchen passieren, Rückstände gut auspressen, was am besten mit der Rundung einer kleinen Schöpfkelle geschieht.

2 Rispen grüner Pfeffer, abgelöste Körner
……beigeben, Sauce offen sirupartig einkochen lassen. Die letzten Minuten dabeibleiben!

Salz, Pfeffer aus der Mühle
Curry-Pulver (eine Spur!) 
wenig Honig
……erst jetzt abschmecken, zugedeckt warmhalten oder später nochmals erhitzen.

Die Sauce kann bis hierher bereits am Vortag vorbereitet werden!

3d073-chili_1 wenig scharf (grüner Pfeffer)

Tipp: diese Balsamico-Sauce passt auch zu anderem, kurz gebratenem Fleisch

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Das Essen sieht wirklich Hammer aus lieber Felix!

    Gefällt 1 Person

  2. baslerdybli sagt:

    Doch – zu Hause „schlafen“ 3 Entenbrüste im Tiefkühler und warten auf deren Zubereitung. Das Festtagessen (mit Direktimport: frischer grüner Pfeffer und Cashew-Kerne) zieht sich somit weit in das neue Jahr. Gut so! 😉
    Danke für das leckere Rezept, ist gerne notiert.

    Gefällt 1 Person

Schreib doch was! Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden. Details siehe im Menü DATENSCHUTZ.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s