POLENTA UND CREVETTEN

Hier kommt
ein weiteres «all-in-one»-Gericht. Die Beilage bildet diesmal eine cremige Polenta, die als Basis – oder unterste Schicht – eines Gratins dient. Und schon hat man eine Art Eintopf aus dem Backofen! Diesmal mit Crevetten und Peperoni-Streifen: eine eher ungewöhnliche, aber überaus leckere Kombination!

Bei dieser Polenta
handelt es sich um eine cremige Zubereitung aus grobem Maisgriess, nicht um diese «Maispampe-in-zehn-Minuten»-Geschichte. Naturbelassener, nicht vorbehandelter Maisgriess hat allerdings die Vorliebe, sich beim Kochen am Boden der Pfanne festzusetzen, weshalb gerührt werden muss. Fleissig, aber nicht dauernd. Und dieser kleine Aufwand lohnt sich: wer einmal eine «richtige» Polenta aus grob gemahlenem «Bramata»-Mais zubereitet hat, wird sie nie mehr anders geniessen wollen!

PolentaGratinCrevettenPOLENTA-GRATIN MIT CREVETTEN UND PEPERONI

2 Portionen als Hauptgericht 

Einkaufsliste zum Ausdrucken

VORBEREITEN
eine Gratin-Form von ca. 18×32 cm
wenig Olivenöl

……Form leicht ölen.

3–4 Zweige Basilikum
……Blättchen abzupfen, beiseitelegen. Stängel in Stücke schneiden.

300 g Crevetten mittelgross, ganz
……bis auf das letzte Segment mit der Schwanzflosse schälen (= Crevetten «Tail-on», ca. 200 g), beiseitestellen.
……Aus Köpfen und Schalen sowie den leergezupften Basilikumstängeln 350 ml Crevetten-Fond zubereiten, siehe hier!

PEPERONI-GEMÜSE:
2 Peperoni (Gemüsepaprika), rot und gelb, à ca. 175 g
……mit der Ofenmethode schälen (siehe hier), diagonal in ca. 1 cm breite Streifen schneiden (= ca. 150 g).

1 EL Olivenöl
1 Schalotte (30 g), gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt

……anziehen.

50 g Cherrytomaten, geviertelt
1/2 EL Aceto balsamico rosso

……beigeben, kurz köcheln lassen. Vom Feuer nehmen.

Salz, Pfeffer aus der Mühle
……Basilikumblättchen in Streifen schneiden, samt den Peperoni beigeben, abschmecken.

POLENTA:
350 ml Crevetten-Fond, ungesalzen, siehe oben!
300 ml Milch
3/4 TL Salz

……aufkochen.

125 g Bramata (Maisgriess grob)
……einstreuen, auf kleinem Feuer unter fleissigem Rühren ca. 25 Minuten zu einer cremigen Polenta köcheln lassen.

25 g Butter
Salz, Pfeffer aus der Mühle

……darunterrühren, abschmecken. Zugedeckt kurz ruhen lassen (kein Parmesan beifügen!).

Kann bis hierher vorbereitet werden!

FERTIGSTELLEN
……Backofen auf 180 °C (O+U) vorheizen.

etwas Olivenöl
……Crevetten-Schwänze in wenig Öl wenden.

25 g Parmesan, frisch gerieben
50 ml Rahm

  • Polenta in die vorbereitete Gratin-Form füllen, Käse und Rahm darüber verteilen
  • im Ofen 8–10 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht Farbe annimmt
  • Temperatur auf 225 °C stellen
  • Peperoni-Gemüse und Crevetten mittig auf der Polenta verteilen
  • 6–8 Minuten fertig backen (je nach Grösse/Dicke der Crevetten)
  • vor dem Servieren 5 Minuten stehen lassen

nicht scharf

Tipp: anstelle von ganzen Garnelen können auch 200 g Crevetten «tail-on» und ein gekaufter Krustentier-Fond (in diesem Fall: Salz reduzieren!) verwendet werden.

Weitere Rezepte mit Polenta:
Gefüllte Polenta
Hähnchen-Gratin auf Polenta
Polenta-Rondellen mit Dill-Pesto
Polenta mit grünem Peperoni-Relish

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. turbohausfrau sagt:

    Das ist ja ein wunderbares Eintopf-Essen. Das würde ich jetzt sofort nehmen. Klingt auch, als würde das sehr gut in diese grausliche Jahreszeit passen.

    Gefällt mir

    1. FEL!X sagt:

      Danke, liebe Susi – ich hab’s auch gern genommen!!!

      Gefällt mir

Schreib doch was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s