COQ AU RIESLING

am

Für «Coq au vin»
gibt es verschiedene Möglichkeiten der Zubereitung: mit Rotwein und Tomaten, mit Apfelwein und Äpfeln, oder auch mit einem spritzigen Weisswein und Pilzen wie hier:

COQ AU RIESLING
HUHN MIT PILZEN IN WEISSWEIN GESCHMORT

2 Portionen als Hauptgericht
kann beliebig vervielfacht werden!

Einkaufsliste zum Ausdrucken

BEURRE MANIÉ:
15 g Butter, weich
2 TL Weizen­mehl

1 VORBEREITEN:
zusammen verkneten. Kühl stellen.

500 g Poulet-Unter­schenkel (oder Hähnchen­teile)
1/2 TL Chicken Rub (oder eine andere Gewürz­mischung für Huhn)
100 g Pilze, z.B. Champignons [FEL!X: weisse Austern­pilze]
ein paar Zweige glatte Petersilie
30 g Schalotten

Poulet-Teile rundum mit dem Chicken Rub einreiben.
Pilze in Scheibchen schneiden (Austernpilze in Streifen reissen).
Petersilienstängel und einen Teil der Blättchen fein hacken, restliche Blättchen zum Garnieren beiseitelegen.
Schalotten hacken.

1/2 EL Olivenöl zum Braten
1/2 EL Butter
4 cl Cognac (oder Brandy)
150 ml Riesling (oder ein anderer, spritziger Weiss­wein)

2 ZUBEREITEN:
Pouletschenkel in der mässig heissen Öl-Butter-Mischung rundum anbraten, ohne gross Farbe anzunehmen, siehe auch Tipp.

Herausheben, beiseitestellen.

Pilze im verbliebenen Öl unter Wenden braten, bis sie etwas Farbe annehmen.
Schalotten samt der gehackten Peterlilie beigeben, kurz mitbraten.
Pouletschenkel wieder beigeben. Mit Cognac flambieren.
Mit Weisswein ablöschen, zugedeckt 1 Stunde sanft schmoren. Dabei nach halber Zeit die Schenkel wenden.

Kann bis hierher vorbereitet werden!

100 ml Rahm
1 TL Senf, mittelscharf
Salz, Pfeffer aus der Mühle

3 FERTIGSTELLEN:
eine Servierplatte in den Ofen bei 80 °C stellen.
Schenkel herausheben, im Ofen warm halten.
Rahm und Senf zu den Pilzen giessen, aufkochen.
Die Beurre Manié in Flocken dazugeben, kurz köcheln lassen, bis die Sauce bindet.
Mit S&P abschmecken, zu den Hähnchenteilen geben.

nicht scharf

Dazu passen Tagliatelle oder eine andere Pasta-Sorte, aber auch Kartoffelpüree.

Tipp: seit ich eine Heissluft-Fritteuse habe, brate ich gewürzte Hähnchenschenkel gerne darin an: 5 Minuten auf jeder Seite, jeweils mit ganz wenig Öl besprüht! Sie braten einfach gleichmässiger, als in einer Pfanne, in welcher nicht alle Teile den (geraden!) Boden berühren!
Danach kommen die Schenkel für die «Weiterverarbeitung» in die Pfanne.

Eine Zubereitung mit Apfelwein und Äpfeln gibt es hier:
«Coq au cidre»

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Houdini sagt:

    Schon wieder was gelernt bei Dir, Beurre Manié. Die Huhn/Pilz-Kombination klingt lecker!

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Ja, schmeckt mir besser, als die klassische Zubereitung mit Rotwein!

      Gefällt mir

Schreib doch was! Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden. Details siehe im Menü DATENSCHUTZ.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.