MANDELFISCH OSTERFISCH

am

Fischform_TopFilmMeine gute, alte Fisch-Backform
habe ich wieder einmal hervor­gekramt – sprich: von ganz oben auf einem Küchenregal heruntergeholt und gründlich geputzt!
Einen Mandelfisch will ich backen.

Der gefüllte Mandelfisch
erfreut Alt und Jung nicht nur an Ostern, er kann durchaus auch unter dem Jahr mal gebacken werden.

Die Mandel-Nuss-Füllung
verlangt geradezu nach einer zarten Hülle. Der Teig ist denn auch sehr delikat und es braucht ein bisschen Fingerspitzengefühl, um eine Fischform damit auszulegen.
Anstelle einer solchen kann jedoch auch eine Rehrückenform verwendet werden, diese ist etwas einfacher zu belegen.

Mandelfisch_aufgeschnitten_ganzOSTERFISCH
GEFÜLLTER MANDELFISCH

für eine Fisch-Backform von 600 ml Inhalt

Einkaufsliste zum Ausdrucken

FORM VORBEREITEN:
Butter, weich
wenig Mehl
……Form buttern und bemehlen, überschüssiges Mehl abklopfen, Form in den Kühlschrank stellen.

MANDELTEIG:
160 g Weizenmehl 405
1/2 TL Backpulver
……zusammen sieben.

100 g Butter, weich
1 Pr. Salz
60 g Mandeln, geschält, sehr fein gerieben, siehe Tipp
60 g Zucker
……samt dem Mehl krümelig mischen (Flachrührer).

1–2 EL Rahm
……beigeben, zu einem zu einem Teig zusammenfügen.
……In Klarsichtfolie verpackt ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

MANDEL-NUSS-FÜLLUNG:
80 g Mandeln, ungeschält, gerieben
40 g Baumnüsse (Walnüsse), gerieben
50 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1/2 unbehandelte Zitrone, abgeriebene Schale
……mischen.

50 ml Rahm (ungefähr)
……dazugeben, zu einer streichfähigen Masse mischen.

TEIGDECKEL:
……Teigtemperatur: nicht zu kalt, aber auch nicht zu weich!
……Folien zum Auswallen: Dauerbackfolie unten, Klarsichtfolie auf dem Teig.
……Etwa 1/3 vom Teig zwischen Folie 5 mm dünn zu einem Rechteck etwa in der Grösse der Form auswallen.
Mandelfisch_Steps……Obere Folie entfernen, Form auf den Teig setzen, mit einem stumpfen Messer den Konturen entlang ausschneiden.
……Abschnitte rundherum entfernen. Deckel samt der unteren Folie auf ein Brett ziehen, im Kühlschrank fest werden lassen.

FORM BELEGEN:
……
Teigtemperatur:
nicht zu kalt, aber auch nicht zu weich!
……Restlichen Teig wie oben zwischen Folie 5 mm dünn etwas grösser, als die Form auswallen.
……Samt den Folien wenden, Dauerbackfolie abziehen, Teig mit Hilfe der Klarsichtfolie auf die Form stürzen und damit auskleiden, dann Folie vorsichtig abziehen.
……Risse können mit Teigresten gut «geflickt» werden.

BEFÜLLEN / VERSCHLIESSEN:
……die Mandel-Nuss-Füllung gleichmässig auf dem Teig verteilen, glattstreichen.
……Den mittlerweile fest gewordenen Teigdeckel mit Hilfe der Folie auf die Form stürzen, dann Folie vorsichtig abziehen. Kurz stehen lassen, der Teig muss wieder etwas weicher werden.
……Teig vorsichtig auf die Füllung drücken, Ränder rundherum einwärts klappen und am Rand am besten mit einer Gabel hinunterdrücken. Es soll eine ebene Oberfläche entstehen, siehe Bild.
……Form vor dem Backen kühl stellen.

……Backofen auf 180 °C (O+U) vorheizen.

……Mandelfisch in der Ofenmitte 40–45 Minuten backen.
……In der Form leicht abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen, Form entfernen.
……Sollte sich der Fisch nicht gleich aus der gestürzten Form lösen, hilft ein nasser, kalter Lappen, der oben auf die Form gelegt und ein paarmal kalt ausgewechselt wird.

Puderzucker
……vollständig ausgekühlten Mandelfisch mit Puderzucker bestäuben.

Tipps:

  • Um das Volumen einer solch unregelmässigen Form zu bestimmen, setzt man sie auf die Waage, tariert auf Null, füllt die Form mit Wasser und hat nun den Inhalt in Gramm bzw. Milliliter.
  • Wer keine Fisch-Backform besitzt, hat vielleicht eine Rehrückenform von ungefähr 30 cm Länge.
  • Je feiner die geschälten Mandeln für den Teig gemahlen werden, umso deutlicher tritt beim fertigen Fisch das Relief der Form (insbesondere die Fischschuppen) hervor.
  • Teigtemperatur: nicht zu kalt, aber auch nicht zu weich – der Teig ist sehr fragil!
  • Folien zum Auswallen: Dauerbackfolie unten, Klarsichtfolie auf dem Teig.

Fischform_Hase_1Der Fisch hat’s gut gemacht!
Nun ist er wieder auf seinem Platz in bester Gesellschaft!

17 Kommentare Gib deinen ab

  1. Schnippelboy sagt:

    Ein ganz schöner Fisch

    Liken

    1. FEL!X sagt:

      So sehe ich das auch!

      Liken

    2. Andrea sagt:

      Noch nie gehört/gesehen; klingt als würde es auf der Zunge zergehen! Ist das typisch Schwyzer-österlich? Wie auch immer, schmeckt bestimmt auch nach Ostern;) Glg und noch einen frohen Ostermontag-Abend!

      Liken

      1. FEL!X sagt:

        Ja, es ist ein traditionelles Gebäck aus der Nord-Ost-Schweiz. Bäckereien bieten diesen gefüllten Mandelfisch aber auch unter dem Jahr an.

        Liken

    1. FEL!X sagt:

      Das wünsche ich dir auch! Und «sawas-dii pimai» – happy new Year 2563!

      Liken

  2. Anny sagt:

    Hoi Felix,
    vielen Dank für den schönen Beitrag zum Mandelfisch – sieht ganz gluschtig aus und kommt auf die ‚to do‘ Liste. Gleichzeitig hat der Beitrag Erinnerungen wachgerufen an meine Jugendzeit, da war die lokale Konfiserie Hirschy sehr bekannt für den Wiler Mandelfisch. Gibt’s den wohl noch, habe ich mich gefragt und war denn auch beruhigt als Onkel Google mir bewies, dass der Wiler Mandelfisch auch nach Generationen noch im Handel ist. Wenn wieder mal in der Schweiz.. unbedingt und auch das kommt auf die ‚to do‘ Liste. Danke.

    Liken

    1. FEL!X sagt:

      Ich kenne den Mandelfisch von verschiedenen Bäckereien, im Toggenburg wie auch am Bodensee.
      Meine Fischform hat mich derart angelacht, dass ich dieses feine Gebäck einfach mal selbst backen wollte!

      Liken

  3. baslerdybli sagt:

    Der Fisch sieht echt gut aus – mes compliments! Und mundet bestimmt auch so.

    Ich wünsche dir ein gesundes und glückliches neues Jahr 2563!

    Liken

    1. FEL!X sagt:

      Genau so ist es!
      Danke und ebenfalls «sawas-dii pimai»!

      Liken

  4. veganundklücklich sagt:

    Wow, da würde ich wenn ich dürfte nicht nur einmal Nachschlag nehmen, klingt und sieht einfach nur köstlich aus.
    Wird nach gebacken.
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein wunderschönes Osterfest und die extra Portion Gesundheit gleich noch mal mit. Viele liebe Grüße, Jesse-Gabriel

    Liken

    1. FEL!X sagt:

      Ja: man kann sich immer wieder ein kleines Stück abschneiden! Schön, dass du dich ebenfalls daran versuchen willst!

      Liken

  5. Looking at the fish pan, I thought this was a savory dish. But it’s a dessert! How original! 🙂

    Liken

    1. FEL!X sagt:

      This sweet cake is a traditional pastry from the north-eastern hill country of Switzerland: Toggenburg and Appenzell.
      In fact we could bake such a fish also savoury: as a pie with a fish filling!

      Gefällt 1 Person

  6. turbohausfrau sagt:

    Was für ein toller Kuchen! Und deine Backform finde ich herzallerliebst!

    Liken

    1. FEL!X sagt:

      Ich halte die Form in Ehren!

      Liken

Schreibe eine Antwort zu Schnippelboy Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.