SPARGEL-FEUILLETÉ

Diesen blättrigen Spargel-Traum bereite ich schon seit sehr vielen Jahren zu.
Zugegeben: dieses Gericht steht nicht in fünf Minuten auf dem Tisch! Dafür lässt sich wieder einmal praktisch alles vorbereiten!

HACKFLEISCH-TOAST

Kaum zu glauben, wofür es alles ein «Fix-aus-dem-Beutel» gibt!
Ja: selbst ein «Hackfleisch-Käse-Toast-Fix» wird von den grossen Fertigprodukt-Marken angeboten.
Für Hackfleisch-Toasts brauche ich kein «Fix», die Fleischmasse schmeckt individuell gewürzt – und ohne Zusatzstoffe! – ja viel besser und ist schliesslich auch gar keine Hexerei!

THUNFISCH-SPINAT-PASTETCHEN

Einfache Pastetenhäuser lassen sich aus Blätterteig ohne grossen Aufwand selber backen, am besten in quadratischer Form, damit keine Teigresten entstehen.
Gefüllt habe ich diese «vol-au-vent» mit Blattspinat und Thunfisch. Etwas Mozzarella und ein paar Pinienkerne durften ebenfalls mitspielen!

NUR FÜR TIERE! FOR PETS ONLY!

Nichts für Herrchen oder Frauchen!
Ja! Jetzt gibt’s mal ein Leckerli für Vierbeiner!
Aufgepasst! Bella, Hasso, Luna und Rex, Kitty, Felix, Moritz, Maunzy und Söckchen: hier kommt ein Leckerli für euch!

BUTTERZOPF

Dass am Sonntag ein Butterzopf auf dem Frühstückstisch steht, ist in vielen Schweizer Haushalten Tradition.
Für mich geht nichts über einen selbst gebackenen Butterzopf!
Meine Mutter hat regelmässig Zöpfe gebacken und ich habe mir dies angeeignet. Mit den Jahren entstand diese Anleitung. Wer sich daran hält, kann mit Erfolgsgarantie rechnen!

BLAUSCHIMMELKÄSE IM STRUDELBLATT

Susi «Turbohausfrau» hat in einem Monatsrückblick ein Dessert gelobt, welches sie am Neusiedlersee gegessen hat: «Blauschimmelkäse mit Birne im Strudelblatt und Trester-Rosinen».
Ich habe meine ebensolche Begeisterung kommentiert, worauf Susi vorgeschlagen hat, dass wir dieses Dessert ja beide nachmachen könnten «weil es gar so gschmackig war»!