KÖSTLICHE KEULEN

am

festtagstauglich_2

Ente oder Huhn?
d5b58-enten-auf-dem-thai-marktDas ist auch hier eine Frage der Verfügbarkeit.
Enten sind in Thailand zwar fast alltäglich – falls man sie bereits gebraten in einem «raan-aahaan» (Restaurant) essen mag. Aber zum selber zubereiten bleiben meistens «nur» Entenbrüstchen.

Die Entenkeulen,
die ich bei Sabine auf «Bonjour Alsace» gesehen habe, lachten mich natürlich sofort an! In Ermangelung von Enten- habe ich Hähnchen­keulen geschmort.
Es ist eine Zubereitung, die wenig Aufmerksamkeit, nur ein bisschen Zeit benötigt. Während dieser kann man ganz easy die Beilagen vor- und zubereiten.

Zurücklehnen!
Ja, das darf man sich während der Zeit im Ofen ganz bestimmt. Vielleicht eine Gemüsebeilage vorbereiten und im letzten halben Stündchen beispielsweise Kartoffelspalten neben den Keulen mitgaren.
Bereits bei meiner Ente auf Meersalz hat mich die Zubereitungsart mit aufsteigender Temperatur überzeugt.

Die relativ
grosse Menge an Whisky soll bitte niemanden von diesem Rezept abhalten, denn der Alkohol verflüchtigt sich während der Garzeit und es muss auch nicht der edelste Single-Malt dafür geopfert werden!

PouletschenkelWhisky.jpgGESCHMORTE HÄHNCHENKEULEN
mit Whisky

2 Portionen als Hauptgericht
kann problemlos vervielfacht werden!

Einkaufsliste zum Ausdrucken

……Backofen auf 150 °C (O+U) vorheizen.

PouletschenkelWhisky_Form2 Pouletschenkel (oder Entenkeulen) à ca. 250 g
……nebeneinander mit der Hautseite nach oben in eine nicht zu grosse, ofenfeste Form legen, die Schenkel sollten in der Form gerade Platz finden.

150 ml kräftige Geflügel- oder Gemüsebouillon
75 ml Whisky
150 ml Rotwein
……mischen, zu den Schenkeln giessen.
……Im Ofen 90 Minuten garen.

2 Lorbeerblätter
2 Nelken
10 Pfefferkörner, ganz
2–3 Knoblauchzehen, halbiert
……dazugeben, weitere 30 Minuten garen.

……Temperatur auf 180 °C erhöhen, weitere 30 Minuten schmoren.
……Dabei können vorbereitete Kartoffelspalten in einer separaten Form mitgegart werden (siehe Tipp).

……Ofen ausschalten.
……Flüssigkeit in ein Saucenpfännchen absieben, Schenkel im nicht ganz geschlossenen Ofen warmhalten.
……Flüssigkeit auf mindestens die Hälfte reduzieren.

Salz, Pfeffer aus der Mühle
……abschmecken.

1/2 EL Butter, kalt
……darunterschwenken (aufmontieren), nicht mehr kochen lassen.
……Schenkel mit der Sauce anrichten.

……Dazu passen Kartoffelspalten (siehe Tipp) und ein Gemüsegericht, beispielsweise kurz sautierter Apfel-Blaukohl.

c39cc-chili_0 nicht scharf

Tipps:

  • ob Enten- oder Hähnchenkeulen: die Garzeiten bleiben sich gleich, ebenfalls beim Vervielfachen der Zutaten
  • während den letzten 30 Minuten Garzeit bei 180 Grad können vorgekochte (30 Minuten, 72-Grad-Methode), geschälte Kartoffeln in Spalten, mit etwas Olivenöl, Rosmarin und Salz gemischt, in einer separaten Form neben den Schenkeln knusprig mitgebacken werden

Inspiration: Sabine von «Bonjour Alsace», die das Rezept bei «Falstaff» entdeckt hat.
Die Zutaten habe ich auf die hier aktuelle Verfügbarkeit abgestimmt, vor allem jedoch die Flüssigkeitsmengen reduziert, weil ich eine kurze, kräftige Sauce bevorzuge.

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ein klasse Rezept und wie immer eine formidable Präsentation!

    Liken

    1. FEL!X sagt:

      Danke, Arno! Ist auch wirklich SEHR delikat!

      Gefällt 1 Person

  2. Arno hat vollkommen recht: deine Präsentation ist beeindruckend. Und die Idee Hühnerkeulen anstelle von Ente zu nehmen werde ich sicherlich mal übernehmen.
    Ich erinnere mich noch sehr gut an den Geschmack dieser Sauce, grandios! (und den vielen Whisky merkt man nicht 😉

    Liken

    1. FEL!X sagt:

      Muss mich hier stets nach der Verfügbarkeit richten…
      Danke für die Inspiration, habe diese Zubereitung ja zuerst bei dir gesehen!

      Liken

  3. baslerdybli sagt:

    Ein Festtagsmenue – auch für den Alltag. Aufgrund der löblichen Worte von Sabine und dir müssen diese Keulen ja hervorragend munden. Eine echte Alternative zu meinem bisherig, ähnlichen Favoriten „Coq au vin“. Deine Nachkochliste kommt als wie mehr in Verzug … 😉
    Besten Dank an Dich und Sabine für die Inspiration!

    Liken

    1. FEL!X sagt:

      Diese Keulen wird es bei mir immer wieder mal geben, selbst wenn auch ich mit meiner Nachkochliste arg in Verzug bin!

      Liken

Schreib doch was! Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden. Details siehe im Menü DATENSCHUTZ.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s