KOHL – GANZ ELEGANT! #1

Dass Kohl
ein ärmliches Image anhaftet, finde ich keinesfalls gerechtfertigt – vorausgesetzt, er wird mit Liebe und ein bisschen Raffinesse zubereitet. Längst hat er in der gehobenen Gastronomie Einzug gehalten und überrascht stets mit seiner Vielseitigkeit.

Weiss-undRotkohl

Als feine Beilage
passt dieser marinierte Weiss- oder Rotkohl sehr gut zu Terrinen und Pasteten, zu kurz gebratenem Fleisch, auch anstelle von Gewürzgurken auf einem Jause-Teller, und vielem mehr.

Weisskohl_mariniertWEISSKOHL MARINIERT

4 Portionen als Beilage

2 EL Condimento bianco (Aceto balsamico bianco)
1 TL Honig, flüssig
1 TL Senf, mittelscharf
1 EL Orangenmarmelade
1 EL Sherry «Manzanilla» oder «Amontillado»
Salz, Pfeffer aus der Mühle
2 EL Olivenöl
……zu einer Marinade aufschlagen.

300 g Weisskohl
……sehr fein dazuhobeln (nicht dicker als 2 mm: am besten mit dem Trüffelhobel!), mit den Händen gut kneten.
……1–2 Stunden ziehen lassen.

30 g Baumnüsse (Walnüsse)
……in einer beschichteten Bratpfanne ohne Fett leicht rösten.
……Grob hacken, mit dem marinierten Kohl mischen.

Rotkohl_mariniertROTKOHL MARINIERT

4 Portionen als Beilage

2 EL Aceto balsamico rosso
1 TL Honig, flüssig
1 TL Senf, mittelscharf
1 EL Preiselbeermarmelade (oder Johannisbeer-)
1 EL roter Portwein
Salz, Pfeffer aus der Mühle
2 EL Olivenöl
……zu einer Marinade aufschlagen.

300 g Rotkohl (Rotkraut)
……sehr fein dazuhobeln (nicht dicker als 2 mm: am besten mit dem Trüffelhobel!), mit den Händen gut kneten.
……1–2 Stunden ziehen lassen.

30 g Pistazien
……grob hacken, mit dem marinierten Kohl mischen.

Tipp: der Kohl soll wirklich dünn gehobelt werden, sonst wirkt das Ganze wie eben ein Krautsalat!

Serviervorschläge:

JauseTeller
Marinierter Weisskohl auf einem Jause-Teller
Rotkraut_Pastete
Marinierter Rotkohl zu Pasteten oder Terrinen

Inspiration für den Rotkohl: Julia
Mit kleinen Änderungen habe ich Zutaten und Mengen auf meine Geschmacksempfindung abgestimmt.

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wir sagen ja einfach „Krautsalat“ dazu 😉
    Wobei ich Deine beiden Varianten köstlich finde und sicher so einmal nachmachen werde!
    Liebe Grüße aus dem winterlichen Bad Sauerbrunn. Brigitta

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      KrautSALAT kommt bei mir eben sonst etwas deftiger daher, mit Speck und Kümmel, auch gröber gehobelt. Als ich den Kohl zum ersten Mal wirklich sehr fein gehobelt habe, fand ich ihn – zusammen mit den oben rezeptierten Zutaten – eben ELEGANT!
      Mit besten Grüssen aus Fernost bei 28 Grad, FEL!X 🌞

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu FEL!X Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s