SCHNITTLAUCH-SAUCE

Schnittlauchsauce gibt es in unzähligen Varianten, warm oder auch kalt serviert. Warm einer einfachen Velouté beigefügt, kalt entweder mit eingeweichtem Brot und/oder mit gekochtem Eigelb Mayonnaise-artig gebunden – als Wiener Schnittlauchsauce zu Tafelspitz – kommen Schnittlauchröllchen meistens einfach zum Schluss dazu. Leuchtend grün wird eine Sauce jedoch mit püriertem Schnittlauch. Sie passt zu Fisch, kurz…

CHICORÉE-TARTE

Bereits die alten Römer wussten Bittergemüse zu schätzen, sie assen Zichorienarten, wahrscheinlich als Puntarelle oder Catalogna. Unter der Bezeichnung «Intuba» (bot. Cichorium intybus) sind jedenfalls Rezepte überliefert. Heute sind die weissen «Zapfen» allgegenwärtig und eigentlich auch nicht nur saisonal verfügbar. Jedenfalls in Europa! Hier in Thailand habe ich erst kürzlich Chicorée gesehen und sofort zugegriffen,…

CHICORÉE MIT FISCH UND PILZEN

Bereits die alten Römer wussten Bittergemüse zu schätzen, sie assen Zichorienarten, wahrscheinlich als Puntarelle oder Catalogna. Unter der Bezeichnung «Intuba» (bot. Cichorium intybus) sind jedenfalls Rezepte überliefert. Die Entstehungsgeschichte des heutigen, weissen Chicorées könnte diese sein: 1846 zog Monsieur Bresier, der Chefgartenbauer am Botanischen Garten in Brüssel, die möglicherweise ersten Chicorées. Nachdem er die Wurzeln des Cichorium…

PILZSÜPPCHEN

Dieses Rezept habe ich bereits am 27.02.2014 publiziert. Für mich zählt es zu meinen Klassikern, die ich einfach wieder mal in Erinnerung rufen möchte: ein Pilzsüppchen mit «Hingucker»! Mein Beitrag zu Julias Event #entstaubteklassiker. Ein Süppchen für dessen Zubereitung man nicht unbedingt auf die Pilzsaison warten muss, jedoch durchaus kann. Wer Lust hat: hier bietet…

KOHL – GANZ ELEGANT! #2

Über Kohl habe ich bereits mehrfach geschrieben. Dass ihm ein ärmliches Image anhaftet, finde ich keinesfalls gerechtfertigt – vorausgesetzt, er wird mit Liebe und ein bisschen Raffinesse zubereitet. Längst hat er in der gehobenen Gastronomie Einzug gehalten und überrascht stets mit seiner Vielseitigkeit. Richtig angetan bin ich von eleganten Zubereitungen mit Kohl, beispielsweise von mariniertem…

KOHL – GANZ ELEGANT! #1

Dass Kohl ein ärmliches Image anhaftet, finde ich keinesfalls gerechtfertigt – vorausgesetzt, er wird mit Liebe und ein bisschen Raffinesse zubereitet. Längst hat er in der gehobenen Gastronomie Einzug gehalten und überrascht stets mit seiner Vielseitigkeit. Als feine Beilage passt dieser marinierte Weiss- oder Rotkohl sehr gut zu Terrinen und Pasteten, zu kurz gebratenem Fleisch,…