KOHL – GANZ ELEGANT! #1

Dass Kohl ein ärmliches Image anhaftet, finde ich keinesfalls gerechtfertigt – vorausgesetzt, er wird mit Liebe und ein bisschen Raffinesse zubereitet. Längst hat er in der gehobenen Gastronomie Einzug gehalten und überrascht stets mit seiner Vielseitigkeit. Als feine Beilage passt dieser marinierte Weiss- oder Rotkohl sehr gut zu Terrinen und Pasteten, zu kurz gebratenem Fleisch,…

NUSS-PESTO MIT TEERAUCH

Pesto bedeutet auf Italienisch «gestossen, zerrieben», was auf eine Zubereitung im Mörser hindeutet. So die ursprüngliche Herstellung des klassischen «Pesto alla Genovese» mit Basilikum. Der Verwendung eines Cutters, den es in alten Zeiten nicht gab, steht heute nichts mehr im Weg. Zumal es hier um ein Pesto aus Nüssen geht, die nicht ganz so einfach […]

ZITRONEN&SPAGHETTI

Ähnlich wie bei Spaghetti in Rotwein wird die vorgegarte Pasta hier in einem Auszug aus Zitronenschale fertig gegart. Das Ergebnis ist frisch-aromatisch und umfasst alles, was die Zitrone an Aroma hergibt – ausser ihrer Säure! Eben habe ich von jenem Nachbarn mit dem Zitronenbaum wieder ein paar sonnengelbe Zitronen erhalten, von denen ich die Schale…

ADVENTSZEIT BEI 30 GRAD

Etwas anders ist es schon, die Weihnachtszeit in den Tropen zu verbringen. Im Radio erzählt die Adventsmusik von Schnee und Pferdeschlitten (wer besitzt denn überhaupt einen?!), derweil hier das Thermometer bei der 30-Grad-Marke festsitzt. Also nichts mit Schnee und langen Nächten, warmen Stuben und Glühwein. Tropische Weihnachten in Khao Lak Da muss man eben etwas…

DILL-PESTO ZUM ZWEITEN!

Fast kommt es mir vor, wie bei Elisabeth Fülscher! In ihrem Kochbuch heisst es doch meistens oft: «Grundzubereitung nach Nr. XY, Sauce gemäss Nr. XY» usw. Kein Wunder, bei der Fülle ihrer Rezepte! Für einmal greife auch ich zu dieser Art der «Zusammenführung»: Peperoni-schälen –> siehe bitte hier, Dill-Pesto –> gemäss diesem Rezept! Grad dass…

DILL – ANETHUM GRAVEOLENS L.

Früher  mochte ich frischen Dill nicht besonders. Der Geschmack von getrockneten Dillspitzen unterscheidet sich tatsächlich sehr vom frischen Kraut. Das ist zum Glück heute ganz anders – jedenfalls was meine damalige Abneigung betrifft. Heute liiiebe ich frischen Dill, kann fast nicht genug Spitzen über einen Gurkensalat zupfen! So können sich Geschmacksvorlieben ändern. Also dachte ich…