PHAT PHRIK GAI | ผัดพริกไก่

am

Phat ผัด
bedeutet auf Thai braten, rührbraten, pfannenrühren
Phrik พริก
in erster Linie Chili, gemeint sind aber auch alle weiteren Sorten dieser Art, also auch Peperoni, Paprika, Peperoncini
Gai ไก่
ist ein Huhn


Mit Phat phrik
ist in der thailändischen Küche stets ein Gericht mit diesen hellgrünen Peperoni / Paprika gemeint und nicht etwa mit kleinen, scharfen Chilis!

Diese hellgrünen Paprika
sind wenig bis gar nicht scharf. Wer keine bekommt, kann auch grosse, grüne Peperoni (Gemüsepaprika) verwenden.

PHAT PHRIK GAI | ผัดพริกไก่
Huhn mit grünen Paprika

authentisches Thai-Gericht

2 Portionen, bei mehreren Personen mit weiteren Thai-Gerichten servieren

Einkaufsliste zum Ausdrucken

1/2 TL Maisstärke
1–2 TL Sojasauce
150–200 g Pouletbrust

1 VORBEREITEN
Stärke mit Sojasauce verrühren.
Hähnchenbrust längs dritteln, quer in Scheibchen schneiden, zur Sauce geben, gut mischen.

175 g hellgrüne Paprika (ca. 10 Stk.)

2 von den Paprika den Stielansatz entfernen, längs halbieren. Den oberen Teil der Hälften quer, die Spitze längs in Streifen schneiden.


200 g Enoki-Pilze
3–4 Knoblauch­zehen
3–4 Frühlings­zwiebelchen
1–2 rote Chili­schoten
(nach Belieben)

3 Unteren Ansatz der Pilze wegschneiden, damit sie sich voneinander lösen (= ca. 175 g).
Knoblauch hacken. Weisse Teile der Frühlings­zwiebelchen und Chilis diagonal in Scheibchen, Frühlingszwiebelgrün in Stücke schneiden. 
Alles separat beiseitestellen.

Kann bis hierher vorbereitet werden!

1–2 EL Reisöl (oder ein anderes Pflanzenöl zum Braten)
Salz, Pfeffer aus der Mühle
wenig Wasser
1 EL Austernsauce
1 TL Palmzucker­sirup (oder 1/2 TL Zucker)

4 ZUBEREITEN
Knoblauch im Öl kurz anziehen.
Fleisch beigeben, rührbraten, bis es etwas Farbe annimmt. Mit S&P würzen.
Pilze beigeben, kurz mitbraten. Etwas Wasser dazugeben, alles gut durchkochen.
Paprikastreifen beifügen, mit Austernsauce und Palmzuckersirup abschmecken.
Frühlingszwiebelchen erst zum Schluss dazugeben, mischen, anrichten.
Die roten Chilischeibchen und das Grün der Frühlings­zwiebelchen darüberstreuen.

Mit Reis servieren.

mittelscharf (falls Chilis verwendet werden)

Tipp: wer keine hellgrüne, längliche Paprika bekommt, kann auch grosse, grüne Peperoni (Gemüsepaprika) verwenden. In diesem Fall empfehlenswert: Peperoni schälen!

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Houdini sagt:

    Nachdem ich Deinem Link zu Wikipedia gefolgt bin, sehe ich diesen Pilz in anderem Licht, sehr interessant.

    Gefällt 1 Person

  2. turbohausfrau sagt:

    Schmeckt sicher hervorragend!
    Eure Frühlingszwiebelchen sind so schön schlank. Bei uns haben die mehr meine Figur …

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu turbohausfrau Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.