AUBERGINEN GEDÄMPFT MIT «ZISCHSCH-EFFEKT»

am

08c8e-fh_tellerWOW!
Was für Aromen, was für ein Genuss!
Da kann mir ein Steak doch glatt geschenkt bleiben!
Ich glaube, ich sollte im Blog noch den TAG «ZUMTELLERAUSLECKEN» eröffnen!

Auberginen
werden dazu im Dampf gegart – wer mag, mit kleinen, getrockneten Fischchen oder Sardellenfilets, oder auch ohne.
Eine aromatische Sauce kommt später dazu, wie auch gehackte Frühlingszwiebelchen, Knoblauch und Ingwer.
Das Ganze wird mit sehr heissem Öl übergossen: «zischsch!», welches die gehackten Beigaben leicht gart.

… und schon fertig
ist ein Gemüsegericht der anderen Art, oder eine Beilage zu gebratenem Fisch, Fleisch oder Meeresfrüchten!

Auberginen_gedaempftAUBERGINEN GEDÄMPFT
mit Ingwer, Knoblauch, Frühlingszwiebelchen und «Zischsch-Effekt»

chinesische Küche
2 Portionen als Hauptgericht
4 Portionen als Vorspeise oder Gemüsebeilage

Einkaufsliste zum Ausdrucken

NACH BELIEBEN
15 g kleine, getrocknete Fischlein, z.B. «Plaa siu» (siehe Tipp)
……mit kochendem Wasser übergiessen, aufquellen lassen.
oder:
4–5 Sardellenfilets aus dem Öl, in Stücken

Auberginen_gedaempft_MeP.jpgAUBERGINEN:
2 L Wasser, kalt
60 ml weisser Essig
……mischen.

400 g lange, dünne Auberginen
……in etwa 10 cm lange Stücke schneiden. Diese längs halbieren und je in 3 Spalten schneiden. Sofort in das Essigwasser legen.

SAUCE:
1 TL schwarzer Chinkiang-Reisessig (siehe Tipp)
2 EL Sojasauce
2 TL Austernsauce
1 TL Palmzuckersirup (oder 1/2 TL Zucker)
1 TL Sesamöl
1–1,5 EL Nam phrik pao (Chili-Marmelade), oder Chilisauce
……mischen.

Auberginen_Topping.jpgTOPPING:
1 daumengrosses Stück Ingwer
3–4 Knoblauchzehen
2–3 Frühlingszwiebelchen
……klein würfeln – wichtig: wirklich würfeln, nicht einfach hacken! – zusammen beiseitestellen.

3 EL Reisöl [FEL!X: Olivenöl]
Bambuskorb……in einem kleinen Pfännchen bereitstellen.

……Dämpfvorrichtung bereitstellen: also entweder Bambusdämpfkörbchen mit passender, flacher Schale/Schüssel, oder Dampfgarer (95 °C) mit einer ebensolchen.

Kann bis hierher vorbereitet werden!

Auberginen_gedaempft_Steps……Auberginen abtropfen, mit Küchenpapier trocknen.
……Nebeneinander in die Schale(n) legen, falls verwendet: die abgetropften Fischchen darübergeben.
……8–12 Minuten im Dampf (Bambus­dämpf­körbchen zugedeckt) garen, Dauer je nach Beschaffenheit der Auberginen und der Spaltendicke.

……Herausheben und auf eine Servierplatte legen.
Topping und Sauce darüberlöffeln.

……Bereitgestelltes Öl rauchheiss erhitzen, über Auberginen und Topping giessen – zischsch!
……Dies kann durchaus auch erst bei Tisch als Effekt geschehen!

……Als Hauptgericht mit Trockenreis servieren (ich habe 2 ganze Sternanisfrüchte mitgekocht – eigentlich eher zum Garnieren!), als Vorspeise ohne Beilage heiss oder abgekühlt.

c9bd6-chili_2 mittelscharf (kommt auf die verwendete Chilipaste an!)

Tipps:

  • Diese kleinen, getrockneten Fische sind lediglich 6–8 cm lang, sie leben je nach Art im Meer oder im Süsswasser. Hier sind es wahrscheinlich «Plaa siu» [Luciosoma bleekeri, oder vielleicht eine andere Art aus dem Meer: Sprotten, Sardellen, Gründlinge/Kresslinge, Grundeln, Stinte usw.], hier überall getrocknet erhältlich. Eingeweicht werden sie mitgekocht.
    Als Ersatz würde ich 4–5 Sardellenfilets aus dem Öl in Stücken verwenden.
  • Schwarzer Chinkiang-Reisessig: dieser ist im Geschmack ähnlich wie Balsamico, deshalb habe ich Aceto balsamico rosso verwendet.

Inspiration: The Woks of Life
Mit kleinen Änderungen habe ich Zutaten und Mengen auf meine Geschmacksempfindung abgestimmt.

Ebenfalls chinesisch, jedoch gebraten:
Auberginen aus dem Wok

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Alex sagt:

    Ein für meine Sozialisation sehr ungewöhnliches Gemüsegericht, aber sehr attraktiv! Ich muss mal schauen, ob ich die Zutaten alle bekomme, würde das gerne nachbasteln.
    LG Alex

    Gefällt 1 Person

Schreib doch was! Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden. Details siehe im Menü DATENSCHUTZ.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s