STEAKS | PFEFFER | THYMIAN | COUNTRY CUTS

am

Für’s Auge sind sie schon von weitem sichtbar: wie indianische Rauchzeichen steigen sie zum Himmel. Ein untrügliches Zeichen für die herrliche Zeit des Grillierens.

Steak_Pfeffer_ThymianSTEAKS MIT PFEFFER UND THYMIAN
KARTOFFELSPALTEN | COUNTRY CUTS

2 Portionen als Hauptgericht, lässt sich beliebig vervielfachen

Steak_Pfeffer_Thymian_MePMARINADE:
1 EL schwarze Pfefferkörner
1/2 EL Thymianblättchen, frisch
1 Knoblauchzehe, grob gehackt
1 TL Senf mittelscharf
1 TL Worcestershire Sauce
……Pfeffer im Mörser oder in der Reibschale grob zerstossen. Nach und nach die weiteren Zutaten beigeben, gut mischen.
……Weder Salz noch Öl beifügen!

2 Steaks, nach Belieben: Schwein, Rind oder Kalb, 2,5–3 cm dick
……beidseitig mit der Marinade bestreichen, zugedeckt mindestens 1 Stunde marinieren (länger: im Kühlschrank).

Kann bis hierher vorbereitet werden!

Salz
Reisöl (oder ein anderes Pflanzenöl zum Braten)
……Marinade an den Steaks belassen, leicht salzen, wenig Öl am besten aufsprühen (siehe hier «Sprayflasche für Öl»).
……Auf dem Grill über einer guten Glut, oder in der Grillpfanne braten, beim Wenden jeweils um 90° drehen.

GARSTUFEN-TEST
……Mit einem Zeigefinger auf das Fleisch und mit dem anderen auf Stirn, Nase oder Lippe drücken:
…….weich wie die Lippe: blutig/saignant
…….mittelhart wie die Nasenspitze: rosa/à point
…….hart wie die Stirn: durchgebraten/bien cuit
……Exakter als der Fingertest, und bei grösseren Fleischstücken unumgänglich, ist das Messen der Kerntemperatur mit einem Thermometer:
…….blutig/saignant: 45 °C
…….rosa/à point: 50–55 °C
…….durchgebraten/bien cuit: ab 70 °C

……Dazu passen Kartoffelspalten und ein Saisongemüse.

c9bd6-chili_2 mittelscharf (Pfefferkörner)

KARTOFFELSPALTEN | COUNTRY CUTS

2 Portionen als Beilage

2 grosse Kartoffeln, à ca. 250 g
……samt Schale mit der 72-Grad-Methode 30 Minuten vorgaren.
……In kaltem Wasser abschrecken.

1 EL Olivenöl «extra vergine»
……Kartoffeln schälen (Sparschäler), längs achteln, mit dem Öl mischen, 30 Minuten marinieren.

Kann bis hierher vorbereitet werden!

IN DER HEISSLUFT-FRITTEUSE:
……Kartoffelspalten im Frittier-Korb (mit eingelegtem Gitter) verteilen (bei manchen Geräten auch als «Schüssel» bezeichnet). Temperatur auf 180 °C stellen, Frittier-Vorgang starten.
……Alle 6 Minuten (nicht 10, wie in der Betriebsanleitung angegeben!) den Korb herausnehmen, Kartoffel­spalten schütteln, weiter­garen, bis sie etwas bräunen, was bei meinem Gerät ca. 20 Minuten dauert.
……Temperatur auf 200 °C erhöhen, Kartoffelspalten in 3–5 Minuten fertig backen.
IM BACKOFEN:
……auf Backpapier im vorgeheizten, 220 °C (O+U) heissen Ofen zu schöner Farbe backen.
IN DER PFANNE:
……in nicht zu wenig Öl unter fleissigem Wenden rundum zu schöner Farbe braten.
IN ÖL FRITTIEREN:
……in reichlich Öl bei 180 °C schwimmend ausbacken.
……Auf Küchenpapier abtropfen lassen

FERTIGSTELLEN:
Salz
……Kartoffelspalten nach dem Frittieren salzen.

Tipp: der hohe Rauchpunkt von Olivenöl «extra vergine» liegt bei 215 °C, so dass es sich auch zum Braten und Frittieren bestens eignet.

Schreib doch was! Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden. Details siehe im Menü DATENSCHUTZ.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s