PETITS POIS À LA FRANÇAISE

Erbsen nach französischer Art sind eine klassische Zubereitung der französischen Küche.
Rezepte dafür gibt es so einige, ich habe mich an Paul Bocuse gehalten.

RÖSTI-TALER

Ich wage zu behaupten, dass die Mehrzahl aller 🇨🇭Schweizer*innen 🇨🇭 keine perfekte Rösti zubereiten können.
Entweder fehlt es an Erfahrung, oder an der richtigen Pfanne (Gusseisen, unbeschichtet!), oder an der nötigen Zufuhr von ausgelassener Butter.
Warum denn nicht einfach den Backofen einsetzen?!

JAKOBSMUSCHELN MIT SPAGHETTI

Tomaten-Sugo aus dem Vorrat habe ich mit karamellisiertem Knoblauch aufgepeppt und ein paar Jakobsmuscheln dazu gebraten.
Karamellisiert wird Knoblauch übrigens ganz mild!

ROTWEINSAUCE

Eine Rotweinsauce zum Vorbereiten und ohne viel Aufwand!
Passt zu kurz gebratenem Fleisch – gegrillt, niedergegart oder mit der «Sous-vide»-Methode zubereitet – wo immer eine Sauce nicht gleichzeitig entsteht und separat gekocht werden muss.
Falls es zum kurz gebratenen Fleisch Pommes frites gibt, werden sich selbst alle Ketchup-Verschworenen sofort dieser Sauce zuwenden!

PILZ-RAGOÛT IM KNÖDEL-RING

Ein Ragoût mit Pilzen ist doch stets willkommen!Ob mit feinen Nudeln, einer cremigen Polenta oder als Pilzschnitten – für mich ist ein Pilzgericht stets «Comfort Food»! Als Beilage habe ich mein bewährtes Rezept für Semmelknödel hervorgekramt. Aber statt Kugeln oder eine dicke Rolle in Wasser zu garen, habe ich den Knödelteig mal in einer Ringform…

HÄHNCHENBRUST «MÉDITERRANÉE»

Basierend auf einer eher asiatischen Zubereitung, habe ich die Zutaten für eine Hähnchenbrust hier mal eher mediterran gewählt.
Wer das Prinzip der «Sous-vide»-Methode einmal erfasst hat, kann damit wunderbar spielen und variieren.