KARELA THORAN

Karela
ist in Indien die Bezeichnung für Bittergurke, auch Bittermelone oder Bittergourd genannt. Nicht zu verwechseln mit Schwammkürbis (Luffa), der ähnlich jedoch grösser aussieht und in Asien ebenfalls als Gemüse genutzt wird.

Bittergurken
gibt es in vielen Sorten, die sich in Wuchsform, Reifezeit und Fruchtmerkmalen wie Grösse, Form, Farbe und Oberfläche unterscheiden.
In Asiens Küchen sind Gemüsegerichte aus kleinen, unreifen Früchten beliebt.

Bitterstoffe
regen die Gallenproduktion in der Leber an und besitzen so eine für die Verdauung wichtige, natürliche Regulation.
Bittergurken sind nicht jedermanns Sache, schmecken aber gut zubereitet durchaus überzeugend. In Indien werden sie zudem wegen ihrer blutreinigenden Wirkung geschätzt.

Als Thoran
bezeichnet die südindische Küche Zubereitungen aus Gemüse mit geraspelter Kokosnuss.

KARELA THORAN

Bittergurken mit Kokosnuss rührgebraten
Südindische Küche
2 Portionen als Gemüsegericht

Einkaufsliste zum Ausdrucken

150 g kleine Bittergurken, 8–10 cm lang
Salz

samt den Kernen in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Mit reichlich Salz mischen, 20 Minuten ziehen lassen, um etwas von den Bitterstoffen zu entfernen.

Salzwasser
Bittergurkenscheiben mit kaltem Wasser überbrausen, in kochendem Salzwasser 5 Minuten blanchieren. Abgiessen und in Eiswasser abschrecken.

100 g frisch geriebene Kokosraspel (siehe auch Tipp)
1/4 TL Kurkumapulver

mischen, beiseite stellen.

1 EL Ghee (Bratbutter)
25 g Cashewkerne

goldbraun rösten. Herausheben, beiseite stellen.

2 TL schwarze (braune) Senfkörner
im verbleibenden Öl auf mittlerem Feuer erhitzen, bis sie beginnen aufzuspringen.

2 Chilischoten, entkernt, gehackt
1 Knoblauchzehe, in Stiften
4 Limettenblätter, in haarfeinen Streifen
1 Zwiebel (70 g), gehackt

beigeben, anziehen, bis die Zwiebel glasig wird.

Bittergurken gut abtropfen.

1/2 EL Austernsauce
1/2 EL Palmzuckersirup (oder 1 TL Zucker)
Salz

samt den Bittergurken dazugeben, würzen.
Kokosraspel darunter mischen. Anrichten und mit den Cashewkernen bestreuen.

Mit Reis servieren.

mittelscharf

Tipps:

  • Bittergurken findet man in gut sortierten Asien-Geschäften mit Frisch-Gemüse
  • anstelle von frisch geriebenem Kokosfleisch können auch 50 g getrocknete Kokosraspel verwendet werden, die man mit 50 ml heissem Wasser mischt

Schreib doch was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s