RANDEN

Besonders aromatisch: 
Gewaschene, rohe Randen (Rote Bete) einzeln gut in Alufolie verpacken. Im Backofen bei 180 Grad je nach Grösse 45–60 Minuten backen. Für die Weiterverwendung in der Folie auskühlen lassen. Das Garen in der Folie bringt das erdig-süssliche Aroma besonders gut zur Geltung.

Schälen und Schneiden
der stark färbenden, roten Knollen muss man nicht scheuen, denn es gibt einen Trick, wie man auch ohne Gummihandschuhe keine roten Hände bekommt: diese vor dem Verarbeiten von Randen mit etwas Speiseöl einreiben. Danach die Hände gründlich mit Seife waschen.

Bewusst gefärbt
Der Saft von Randen wird in der Lebensmittelindustrie gerne zum Färben von verschiedensten Produkten verwendet.
Mehr als nur färben kann man mit pürierten Randen aber auch Pasta: selbst gemachter Pasta-Teig wird damit nicht nur tiefrot, sondern bekommt auch einiges an Aroma!

Bereits im Buch
«A.Vogel – für Geniesser» habe ich Pasta mit Randen rezeptiert.
Diese Zubereitung finde ich dermassen spannend, dass ich praktisch nichts daran ändern möchte.

RandenPastaGRAN ROSSO
Rote Nudeln aus und mit Randen

2–3 Portionen als Hauptgericht
4 Portionen als Vorspeise

Einkaufsliste zum Ausdrucken

ALLENFALLS BEREITS AM VORTAG:
350 g Randen (rote Bete), roh
……waschen, trocknen, in Alufolie verpacken, gut verschliessen.
In eine ofenfeste Form legen, backen: 45–60 Minuten (je nach Grösse). Garprobe mit einem spitzen Messer.
……In der Folie auskühlen lassen.

RandenPasta_MePAM ZUBEREITUNGSTAG:
4–5 Zweige Basilikum
……4 schöne Spitzen beiseitelegen, Blätter in Streifen schneiden.
……Randen schälen (ohne rote Hände zubekommen, siehe oben!)
……In 1/2 cm grosse Würfelchen schneiden.

1/2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle
……150 g der Randenwürfelchen samt den Basilikumstreifen und Olivenöl fein pürieren, abschmecken. Beiseitestellen.

1 Ei, ca. 60 g
……samt 30 g der Randenwürfelchen ebenfalls pürieren, in eine Teigschüssel abwägen.

180 g Hartweizendunst (oder Pasta-Mehl), ungefähr das Doppelte des Randen-Ei-Pürees
……zu einem sehr festen Teig kneten. In Klarsichtfolie eingepackt im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.

Kann bis hierher vorbereitet werden!

……Teig auswalzen, siehe hier. Die Bahnen zu Tagliatelle schneiden.
……In kochendem Salzwasser 5–6 Minuten garen.

1 Schalotte (30 g), gehackt
1 EL Olivenöl
1 EL Aceto balsamico rosso
Salz, Pfeffer aus der Mühle
……Unterdessen Schalotte und restliche Randenwürfelchen im Öl andünsten. Mit Balsamico, Salz und Pfeffer würzen.

……Nudeln abtropfen lassen, mit dem beiseite gestellten Randenpüree in der Pfanne gut mischen, heiss werden lassen. Auf heissen Tellern anrichten. Randenwürfelchen darüber verteilen. Mit den Basilikumspitzen garnieren.

c39cc-chili_0 nicht scharf

Tipps:

  • das Garen in der Folie bringt das erdig-süssliche Aroma von Randen optimal zur Geltung
  • der in Randen enthaltene, stark färbende Pflanzenfarbstoff Betanin hat keine Blut bildenden Eigenschaften, wie lange Zeit angenommen wurde. Er ist nur für schwer zu entfernende Flecken verantwortlich!

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Regina sagt:

    … wird nachgekocht .. hab grad noch Randen im Vorrat (Mothers Marché sei Dank).
    Tönt sehr lecker 😋

    Gefällt 1 Person

Schreib doch was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s