NUDELNESTER MIT KÜRBIS

In meinem Rezept-Répertoire habe ich so einige Zubereitungen, die ich ganz und gar aus meinen Vorräten kochen kann. Ich nenne sie «Vorrats-Gerichte», denn wenn ich nicht einkaufen kann, weil es wieder mal derart schüttet, dass ich trotz Ganzkörperanzug auf dem Motorrad bis auf die Haut nass würde, oder in Zeiten, wo man besser zu Hause bleiben…

VORFRÜHLINGS-GEFÜHLE!

«Im Märzen der Bauer…» Ja: erst einmal pflügt und sät er – aber bis die Saat aufgegangen ist und geerntet werden kann, dauert es natürlich noch ein bisschen. Wer es gar nicht erwarten kann behilft sich schon (zu) früh mit Spargel aus Übersee oder mittlerweile auch mit Gemüse aus den Folientunnels einheimischer Produzenten, die sich…

ÄLPLERMAGROONE

«Magroone» ist die schweizerische Bezeichnung für Makkaroni. Ein traditionelles Gericht daraus – die Älplermagroone – stammt aus der Alpenküche. Scherenschnitt: © Ursula Regez-Fuchs Im Frühsommer bringen die Sennen das Vieh mit farbenfrohen Alpaufzügen zum «sömmern» auf die Bergweiden. Die Milch des Braunviehs wird zu Käse und Butter verarbeitet und – weil in Mengen verfügbar –…

SUGO DI CARNE AL LATTE

Fleisch-Sugo gibt es unter den italienischen Klassikern in vielen Varianten. Wahrscheinlich am bekanntesten ist «alla bolognese», eine Fleischsauce mit Tomaten. Das Pasta-Gericht damit wird oft voreilig-schnoddrig als «Spaghetti bolo» bezeichnet, in Unkenntnis, dass die Bologneser Sauce in Italien niemals mit Spaghetti, sondern stets mit breiteren Pasta-Sorten serviert wird. Aus der Lombardei stammt eine etwas andere…

RAVIOLI: MIT ENTENFÜLLUNG

Hier will ich lediglich das Rezept für die Ravioli-Füllung und für die dazu servierte Sauce aufführen. Welche Möglichkeiten zum Füllen, Formen und Garen von Ravioli oder Mezzelune bestehen, ist im Beitrag «Ravioli Manufaktur» ganz genau beschrieben! RAVIOLI DI ANATRA RAVIOLI MIT ENTENFÜLLUNG AN APFEL-NUSS-SAUCE für 40 quadratische Ravioli 7×7 cm [oder 70–80 runde Ravioli von ø…

PASTA-GRATIN MIT HUHN

Seelenfutter Gratins sind doch etwas ganz Besonderes: Eintöpfe im weitesten Sinn, man könnte sie mit familiär, gemütlich, nostalgisch umschreiben – oder eben SEELENFUTTER! Im englischen Sprachgebrauch werden Gerichte dieser Art längst als «Soulfood» oder «Comfort Food» bezeichnet. Einmal vorbereitet muss man sich kaum noch darum kümmern: die Fertigstellung liegt ganz einfach beim Ofen! PASTA-GRATIN MIT…