RUNDSCHAU OKTOBER

am

Was mir hier in Thailand im Oktober so alles begegnete. 


DAS KÖSTLICHSTE IM OKTOBER

Crevetten auf Kürbis-Tomaten-Püree CrevettenKuerbisTomaten
Eines der besten Kürbisgerichte, die ich je auf dem Teller hatte. Es mag zwar etwas mehr Aufwand bedeuten, als ein Kürbissüppchen – aber: welch ein Hochgenuss!

Rendang Curry RENDANG CURRY RINDFLEISCH
Dieses aus Indonesien stammende Gericht wird vielstimmig als das beste Curry überhaupt gelobt. Es ist keines dieser sonst so schnell zubereiteten, asiatischen Gerichte (bei deren Schnelle man mal vom Vorbereiten und Schneiden der Zutaten absieht!). Vielmehr zählt dieses Curry zu den Schmorgerichten, wie wir sie von Stews und Ragoûts kennen.

Kochschinken «sous-vide», ohne Pökelsalz  Kochschinken_aufgeschnitten
Sieht man mal von einer intensiven Rosafärbung ab, geht es durchaus auch ohne nitrathaltiges Pökelsalz: das Resultat ist bestechend, das Aroma hervorragend, der Schinken saftig. Der Aufwand hält sich in Grenzen – ganz abgesehen von den Kosten im Vergleich zu gekauftem Kochschinken…

IMMER WIEDER GERNE ZUBEREITET

Ofenkäse 808f9-camembert_gebacken
Es gab eine Zeit da bekam ich bei fast jeder Einladung einen panierten, frittierten Camembert als Vorspeise serviert.
Weder paniert noch frittiert, sondern mit ein paar Steinpilzen und Himbeeressig aromatisiert, wird Camembert bei mir heute im Ofen gegart.

Fischfilets mit Kartoffelkruste FischfiletKartoffelkruste
Fischfilets mit einer knusprigen Kartoffelkruste zu braten, ist eher europäisch. Mit einer leichten Sauce aus Zitronengras schreibe ich dieses Gericht jedoch einer Crossover-Zubereitung zu.

ANSICHTEN AUS MEINER KÜCHE

[Nägeli = Nelke, Rüebli = Karotte]

«Nägeli fad3a-schalotte_nelken
passen eigentlich viel besser zu Rüebli, als zu Zwiebeln», sagte meine Mutter jeweils, obschon sie eine Zwiebel stets mit einer Nelke besteckte.

EINE Nelke?
Bei der Karottensuppe waren es immer ein ganzes Dutzend!
Wahrscheinlich bin ich so zum Nelken-Liebhaber geworden.

Syzygium aromaticum
so der botanische Name von Gewürznelken, sind die ungeöffneten Blütenknospen von Eugenia caryophyllata. In anderen Zubereitungen sollte man diese eher sparsam verwenden, sonst schmecken sie vor. Aber bei der Rüebli-Nägeli-Suppe darf’s ruhig ein bisschen mehr sein.

EIN HAUS IN DEN TROPEN … EingangsSala

gibt entschieden mehr Arbeit, als eines in Europa. Der Aufwand für Reinigung und Pflege ist nicht zu unterschätzen, Unterhaltsarbeiten fallen vergleichsweise schneller an, als in Zonen mit gemässigten Temperaturen. Die Lage in einem Kautschuk-Hain tut ein Übriges.
Vor der Treppe zum Haus steht eine so genannte Eingangs-«Sala», ein gedecktes Tor, das zum traditionellen Baustil des Gebäudes passt und eigentlich auch gehört.
Die beiden Türflügel sowie das Treppengeländer musste ich nach nur acht Jahren bereits ersetzen.

IM GARTEN

8eec7-blatt_oder_schmetterling

Ein Blatt fliegt davon! Nein, nicht etwa vom Winde verweht, sondern aus eigener Kraft, mit zartem Flügelschlag!
Mimese nennt sich diese Laune der Natur. Eine Art Versteckspiel, ein Schutz vor Fressfeinden, indem sich Insekten und andere Tiere mit einer Tarntracht perfekt an ihren bevorzugten Lebensraum anpassen. Genauer gesagt handelt es sich um Phytomimese: das Lebewesen nimmt die Gestalt von Pflanzen an.
Welch wunderbare Laune der Natur!
Mehr darüber hier!

DAS WETTER IM OKTOBER

Obwohl der Wind mittlerweile von West auf Nordost gedreht hat, was ein Ende der Monsunzeit bedeutet, ist das Wetter unbeständig.
Meistens war es am Morgen strahlend schön, nachmittags zogen dann jedoch Wolken auf und es konnte noch immer heftig regnen und gewittern.
Wer im Oktober Schnäppchen-Ferien in Südthailand gebucht hatte, kam nicht auf seine Rechnung. Die Saison hat noch nicht begonnen, aber diverse Hotels und Resorts in meiner Umgebung meldeten: Oktober ausgebucht!

TRIUMVIRAT

Triumvirat
Caramel, Paula, Nancy

«Wäre doch gelacht, wenn nicht alle nach unserer Pfeife tanzen würden!», sagt Caramel.

ENTDECKT 

Sugus

Gefühlte 20 Jahre nicht mehr im Mund gehabt, jetzt offensichtlich international erhältlich!
Ist die Aussenverpackung jedoch einmal geöffnet, müssen hier die verbleibenden, einzeln verpackten Kaubonbons im Kühlschrank aufbewahrt werden, sonst werden sie zu klebrigen Klumpen (wie alles dieser Art).

ÄRGER DES MONATS 

Buecherwurm

Ein Bücherwurm – im wahrsten Sinne des Wortes – war hier zugange! Genauer: ein Nagekäfer, der sich zwischen Buchseiten ausgesprochen wohl fühlt und sich offensichtlich bestens davon ernährt.
Ich besitze ein gutes Dutzend der «Hansekrimis», einige der Bücher sind derart zerfressen, so dass ich sie nicht mehr lesen kann. Andere weisen vergleichsweise geringen Frass auf, fehlende Buchstaben können interpretiert werden.
Von aussen sieht man rein gar nichts!

LEKTÜRE AUF MEINEM NACHTTISCH

– Elizabeth George, Keiner werfe den ersten Stein
★★★★★
In den schottischen Highlands herrscht tiefster Winter, und Westerbrae, ein Country-House wie aus dem Bilderbuch, ist von der Welt abgeschnitten – ideale Voraussetzungen für eine prominente Londoner Theatergruppe, um ungestört ein neues Stück zu proben. Doch schon am ersten Morgen wird aus den Proben tödlicher Ernst: Joy Sinclair, die junge Autorin, wurde kaltblütig erdolcht.
Ein Fall für Scotland Yard, das das ungleiche Team aus dem weltmännischen, galanten Thomas Lynley und seiner eher unscheinbaren Mitarbeiterin Barbara Havers losschickt.
Ein Inspektor-Lynley-Krimi.

– Jürgen Ebertowski, Das Vermächtnis des Braumeisters
★★★☆☆
Einbeck im Sommer 1500: Die Hansestadt ist bekannt für ihr Bier. Doch die Rezeptur der begehrten Handelsware ist ein Geheimnis der Brauerzunft. Es müsste doch mit dem Teufel zugehen, wenn es keinen Weg gäbe, die geheime Bier-Rezeptur zu erfahren.
Ein Hansekrimi.

– Tania Blixen, Babettes Fest
★★★★★
Das exquisite Diner der französischen Meisterköchin Babette aus Paris, die es in das ärmliche, norwegische Örtchen Berlevaag verschlagen hat, gibt einer zurückgezogen lebenden Dorfgemeinschaft die Möglichkeit, für wenige Stunden aus ihrem übertriebenen Glaubenseifer auszubrechen.
Immer wieder schön zu lesen!

WAS ICH IM NOVEMBER ENDLICH AUSPROBIEREN WILL

  • ein Ragoût mit Perciatelli, wie ich es aus Sardinien kenne
  • gefülltes Filet: das sollte doch auch mit der «sous-vide»-Methode möglich sein!

WAS WIRD ES IM NOVEMBER SONST NOCH GEBEN?

So einiges in ROT:

  • eine Zubereitung mit Radicchio rosso (roter Chicorée, Trevisano)
  • Pasta mit Randen (rote Bete)
  • eine Sauce mit Rotwein und Trauben

… und noch so einiges – lasst euch überraschen!


Einen guten Start in den November wünscht euch

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. 8877murg sagt:

    Lieber Felix Danke für die spannenden Ausführungen! Ja was bringt der November alles? – heute scheint die Sonne wunderbar – die neblige Zeit hat sich in den letzten Tagen angemeldet, so ein Vorgeschmack?? Elsbeth und ich waren am Dienstagabend in der „Herzbaracke“ (schwimmendes Gebäude) am Bellevue, worin auserlesene Kultur zu geniessen ist! War sehr gemütlich und vielversprechend – mystische Zauberei! Lass es dir/euch gut gehen Herzlichst Susi

    Gefällt mir

    1. FEL!X sagt:

      Liebe Susi und Elsbeth
      Der Herbst lässt sich nicht aufhalten, aber dank des trockenen Sommers werdet ihr wohl viel weniger Nebel haben.
      Mit besten Grüssen,
      FEL!X

      Gefällt mir

  2. turbohausfrau sagt:

    Danke fürs Mitnehmen nach Thailand. Diese Blatt-Viech finde ich ja sehr spannend.
    Hattest du im Februar auch schon drei Katzen? Ich hab ja keine gesehen, aber dachte immer, es seien zwei.

    Für nächsten Monat fordere ich ein Hundefoto ein! 😉

    Gefällt mir

    1. FEL!X sagt:

      Es waren schon immer drei – alle sind sehr scheu und verziehen sich in den Garten, wenn (selbst nette) Fremde kommen!
      Hündin Malì ist ganz schwierig zu fotografieren, weil sie immer so begeistert ist, wenn man etwas mit ihr macht – und sei’s bloss die Kamera zücken!

      Gefällt mir

Schreib doch was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s