WÜRSTCHEN – SELBST GEMACHT!

Mein aktuelles Projekt: selbstgemachte, kleine Würstchen, in etwa der Wiener oder Frankfurter Art.
Also geht’s hier ans Wursten! Es ist leichter, als vielleicht gedacht – und dies ohne Cutter!

APRIKOSEN-MANDEL-TORTE

Torte oder Kuchen?
Ich nenne sie Torte, obwohl es sich um einen Rührteig-Kuchen handelt. Aber schliesslich wird die traditionelle Torte von Linz ja auch nicht Kuchen, sondern Torte genannt!
Die Torte kann das ganze Jahr über gebacken werden! Während der Aprikosen-Saison werden blanchierte Aprikosenhälften, denen die Haut abgezogen wurde, verwendet. Ausserhalb des Hochsommers darf man auch gerne mal zu einer Konserve greifen!

AUBERGINEN-PÜREE

Aus den Küchen des Maghreb (Nordwestafrika) stammt «Zahluk», ein Auberginen-Püree mit oder ohne Tomaten.
In der Levante (Mittelmeerländer östlich von Italien) kennt man ähnliche Zubereitungen als «Mutabbal» oder «Baba Ghanoush», zusätzlich mit Sesampaste versehen.
«Kaviar des kleinen Mannes» werden diese Pürees auch genannt, weil die kleinen Kernchen der Auberginen darin an Kaviar erinnern!

STEAKS MIT CHIPS-PANADE

Ab und zu ein Steak: gerne vom Grill, aber auch mal paniert und das mache ich dann in der Heissluft-Fritteuse.
Die Panade aus Kartoffel-Chips ist sicher nicht neu, aber immer wieder lecker. Zu den Chips gebe ich etwas Parmesan und statt in Mehl und Ei baden die Steaks in Joghurt.

FRÜHLINGSGEFÜHLE

Etwas Frischkäse auf einem Stück Blätterteig bildet eine ideale und leichte Grundlage für eine Gemüse-Tarte. Ganz nach Belieben und mit Frühlingsgefühlen!