BRASATO AL BAROLO

Rindsbraten ohne Schnick und Schnack. So, wie er in bella Italia als «Secondo» serviert wird. Ohne Härdöpfelstock (Kartoffelpüree), weil nämlich wahrscheinlich als «Primo» bereits Pasta, Risotto oder Gnocchi serviert wurden. Jedenfalls im Piemont. Wer in anderen Ländern gerne eine Beilage dazu hätte, mag eine Polenta, feine Nudeln oder eben Kartoffelpüree dazu servieren. Brasato al Barolo…

SCHWEINEBAUCH FINNISCH

In Thailand wird Schweinebauch gerne und häufig gegessen, sei es in Scheibchen samt Fett und Schwarte kurz gebraten, oder sanft erhitzt, um erst einmal das Fett auszulassen, um schliesslich knusprig geröstet zu werden. Über letzteres habe ich bereits berichtet: Muu saam dschaan khuaa glüa. Wie wird Schweinebauch in anderen Ländern zubereitet? Leicht gepökelt, sanft während…

HACKBRATEN

Hackbraten? Ist doch ganz simpel: fertig gekauftes Hackfleisch mit ein paar weiteren Zutaten gemischt, gebraten und als trockene Scheiben aufgetischt? Weit gefehlt! Selbstverständlich nur, wenn man Hackfleisch mit etwas Liebe behandelt! Denn Hackbraten kann auch ganz anders sein: saftig und mit einer Sauce zum Hineinliegen! Bedeutet halt ein bisschen mehr Arbeit. Vor allem: das Fleisch…

KNUSPRIG, SAFTIG: WUNDERBAR!

Krustenbraten habe ich schon auf sehr viele Arten zubereitet. Manche schwören auf eine bestimmte Marinade, andere lassen nur die Methode «Schwarte nach unten» gelten. Knuspriger geht’s nicht mehr! Seit ich diesen leckeren Schweinsbraten auf Meersalz bei aufsteigender Temperatur ausprobiert habe, bereite ich ihn nur noch so zu. KRUSTENBRATEN AUF MEERSALZ 4–6 Portionen als Hauptgericht Einkaufsliste…

CUBANOS

Cubanos sind gegrillte Sandwiches, welche traditionell aus aufgeschnittenem Schweinsbraten, dünnen Scheiben Schinken, Emmentaler, süsssauer eingelegten Gewürzgurken und gelbem Senf auf – oder besser: in – kubanischem Butterbrot bestehen. So bestückt werden sie gleichzeitig gepresst und erhitzt, schliesslich diagonal halbiert. Das liebe ich besonders an dieser Art Sandwiches: sie sind zwar reichhaltig gefüllt, jedoch nicht so…

SCHWEINSBRATEN «SOUS-VIDE»

Ich wollte einen saftigen Schweinsbraten von der Schulter ohne Kruste zubereiten, zart aber dennoch mit etwas Biss, was ich bisher mit konventionellem Schmoren – ausser im Römertopf – einfach nicht wirklich schaffte. Stets war das Fleisch eher trocken. «Sous-vide» war also naheliegend, Bedingung war jedoch auch: mit einer sämigen Sauce, wie beim konventionellen Schmoren! Ich…