DESIGN LEICHT MODIFIZIERT

am

«GUTENBERG»
heisst der neue Editor bei WordPress, der eine ganze Menge zusätzlicher Gestaltungs­möglichkeiten beim Schreiben und Bearbeiten von Texten eines Blogs verspricht.

Nachdem ich mich
endlich mit diesem neuen Tool angefreundet habe – ich weiss: man muss nur wollen! – fiel mir die Möglichkeit der Bildung von Spalten auf, welche bisher nicht möglich war.

Spalten:
das bedeutet, dass ich Zutaten und Arbeitsschritte NEBENEINANDER aufführen kann, wie ich dies eigentlich bei meinen Kochbüchern der besseren Übersicht wegen stets gehalten habe.

Das neue Design hat den Vorteil, dass die Zutaten übersichtlich und stets zu den einzelnen Schritten aufgeführt sind.
Ausserdem habe ich das bisher so dominante Foodbild, welches die ganze linke Hälfte beanspruchte und auch beim nach-unten-Scrollen immer sichtbar blieb, nach ganz oben versetzt – einmal gesehen, muss man es ja nicht dauernd vor Augen haben…

Bishereiges Design:
die Zutaten sind in die Arbeitsschritte integriert.



Ich freue mich auf eure Feedbacks!
Mit kulinarischen Grüssen aus Fernost,





Ach ja, noch dies:
ob ich diese Anpassungen für alle bisher über 900 Rezepte (!) übernehme, bleibt dahingestellt. Schliesslich ist dies nicht einfach mit 2 bis 3 Klicks erledigt…
Mal sehen.

14 Kommentare Gib deinen ab

  1. Das sieht besser aus. Du hast Recht, man muss sich einfach erst mal damit beschäftigen. Ging mir genau so. Ich habe nichts an meinem Blog verändert, aber erstelle mittlerweile sämtliche Beiträge im neuen „Gutenberg“, zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, aber Leben heisst nunmal fortwährend Veränderung. Es kann nicht immer alles bleiben, so wie es war…. – in diesem Sinne – well done! Liebe Grüsse aus Zürich. A

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Danke Adrian!
      Gut zu wissen, dass andere sich auch nicht gerade leicht tun…
      Und ja: das ganze Leben ist Veränderung, sonst wär’s ja eher öde!!!

      Liken

  2. Anna C. sagt:

    Mutig! Ich hab mich damit noch nicht befasst….

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Anfänglich habe ich natürlich die Faust gemacht und alles mit dem Classic Editor geschrieben. Aber dann habe ich die Sache mit den Spalten entdeckt und mir gesagt «jetzt aber!»!

      Gefällt 1 Person

  3. Eine Kombi aus beidem wäre klasse, aber man kann eben nicht alles haben. Ich bleibe persönlich lieber beim alten Tool 😉

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Doch, lieber Arno: du kannst beide gleichzeitig verwenden!
      Wenn du einen neuen Block setzt, kannst du bestimmen, dass dieser mit dem Classic Editor bearbeitet wird:
      -> ganz oben links das blaue «+» anklicken, nach unten scrollen und «Classic» wählen!

      Gefällt 1 Person

      1. Dankeschön Felix! Ich muss mich wohl noch ausgiebiger damit beschäftigen 😉

        Gefällt 1 Person

  4. Susanne sagt:

    Oh, das gefällt mir. Spalten wollte ich schon immer haben – wenn Gutenberg das kann, dann muss ich mich wohl doch mal damit beschäftigen. Bisher habe ich mich gedrückt – aber so ist das ja dann ein echter Gewinn. Danke für den Hinweis!

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Habe mich auch lange gedrückt…
      Falls du Hilfe brauchst: jederzeit gerne!

      Gefällt 1 Person

      1. Susanne sagt:

        Danke, Felix. Ich habe gerade etwas experimentiert…sollte zu schaffen sein. Das Ergebnis gefällt mir, mal sehen, wann ich das insgesamt umsetze.

        Gefällt 1 Person

      2. FEL!X sagt:

        Nur zu, Susanne!

        Liken

  5. St.Sahner sagt:

    Macht sich gut

    Gefällt 1 Person

  6. baslerdybli sagt:

    Das sieht gut und praktisch aus – mes compliments!
    Ich habe dein Coquelet-Rezept – welches mir sehr gefällt – für meinen Zweck angepasst und abgespeichert. Die neue Spalte ist dabei für meine Bedürfnisse von Vorteil 🙂 Besten Dank und herbstliche Grüsse an Beide!
    P.S. Ich habe mittlerweile „Thailand-Entzugserscheinungen“ …

    Gefällt 1 Person

Schreib doch was! Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden. Details siehe im Menü DATENSCHUTZ.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.