ZERDRÜCKT BIS GESTAMPFT

Als ich vor vielen Jahren das erste Mal von einem Salat aus Kartoffelpüree gelesen habe, dachte ich: Alterschschheim läschscht grüschschen! Despektierlich, ich weiss! Klar, dass man einen Kartoffelstock-Salat nicht mit dem Trinkhalm essen muss. In der Zeit danach sind mir Rezepte dieser Art immer wieder mal begegnet. Mit Püree konnte ich mich zwar nie anfreunden,…

FÜNF KILO MANGOS!

Von Dao, einer Freundin aus Nordthailand, habe ich 5 (fünf!) Kilo wunderbare, grosse, gelbe Mangos der Sorte «Nam dok mai» erhalten. Frisch vom Baum, alle reif. Dieser Duft in meiner Küche – was sage ich? – im ganzen Haus: einfach herrlich. «Alle reif» bedeutet natürlich auch, dass ich fünf Kilo Mangos, also eine respektable Menge,…

APRIKOSENKOHL

«Khanäng» und getrocknete Aprikosen Neben Weisskohlköpfen, die roh in Stücke geschnitten fast jede Thai-Mahlzeit begleiten, ist hier auch «Khanäng» (Cabbage Sprout), ein Kohlgewächs mit dunkelgrünen Blättern im Angebot. Es handelt sichum einen Spross vom Weisskohl, der nach der Ernte der Kohlköpfe aus der Wurzel treibt.Diese Grünkohl-Art gleicht dem allgemein bekannten Wirz oder Wirsing, wobei letzterer ausgeprägtere,…

… UND ZUM DRITTEN

Wie ich hier in Südthailand, wo es eigentlich gar keinen Fenchel gibt, zu welchem gekommen bin, habe ich bereits bei «Finocchio alla panna» verraten. Weiter musste ich natürlich «mein» heiss geliebtes Fenchelsüppchen zubereiten. Eine kleine Knolle ist nun noch übrig geblieben und daraus habe ich als Drittes ein Fenchel-Carpaccio gemacht. Bereits im Buch «A.Vogel –…

WIE MAN SICH BETTET …

… so liegt man!» Ganz schön feinliegt eine Geflügelbrust auf einem Bett aus Gemüse, und ganz schön delikat schmeckt das Ganze obendrein! Eine Pouletbrustin zwei Schnitzel geschnitten, zusammen mit Gemüsestreifen im Dampf gegart. Dazu eine Sauce aus der Dämpfflüssigkeit mit etwas Geflügelleber-Mousse aromatisiert und mit rosa Pfeffer abgerundet.Wer keine Geflügelleber-Mousse oder -Pâté hat, nimmt ganz…

ENTE #1

«Bpet» so lautet die Bezeichnung für Ente in Thai. Nicht zu verwechseln mit «phet», was nämlich scharf bedeutet. Aber thailändisch zubereitet sind Entengerichte hier sowieso scharf, also spielt der feine Unterschied – die Wörter hintereinander gesprochen – fast keine Rolle! In Thailand ist Ente sehr beliebt und kommt häufig auf den Teller. Allerdings wird der…