VIERFRUCHT…

Vierfrucht hat in der Schweiz eine spezielle Bedeutung: der scherzhaft als Vierfruchtpyjama bezeichnete Tarnanzug «TAZ90» der Schweizer Armee. Vierfrucht deshalb, weil der Anzug bunt gemustert ist. Buntfarben- bzw. Flecktarnmuster. Bedeutsam in der Schweizer Armee ist ebenfalls die Vierfruchtkonfitüre, die – jedenfalls zu meiner aktiven Zeit in der Schweizer Armee – als einziger Brotaufstrich auf die…

AROMA-ENTFALTUNG

In der Sauce  zu diesem paradiesischen Fruchtsalat schmeckt weder Zitronengras noch Vanille vor. Auch Macis, dessen Muskat-Ton gleichwohl unentbehrlich ist, nimmt man als solchen nicht wahr. Zusammen mit Limettenblättern und Weisswein entsteht jedoch eine Aroma-Entfaltung, wie ich sie noch selten auf der Zunge hatte. Ausserdem entlockt diese Sauce den Früchten gar wunderbare Nuancen, die beim…

SOM TAM

Noch grün und unreif geerntet, werden Papayas für «Som tam», zusammen mit Karotten, Knoblauch, Chili, langen Bohnen, Tomaten, Limettensaft, Zucker und Fischsauce verwendet. Papayasalat, meistens sehr scharf zubereitet, zählt zu den Nationalgerichten Thailands, vor allem im «Issan» (Nordosten des Landes), aber auch zu jenen im angrenzenden Laos. «Som» bedeutet sauer, «tam» stampfen oder zerstossen. Die…

PAPAYA

In meinem Garten stehen fünf Papayabäume, vielleicht sind es auch sechs. Alle sind aus Papayakernen gewachsen, und zwar dort, wo damals die Hausbau-Equipe ihre Rüstabfälle rund um ihr provisorisches Camp zufällig entsorgt hat. Malakow* ist die thailändische Bezeichnung für Papaya. Der Name hat nichts mit der Eroberung der Halbinsel Krim zu tun, auch besteht er…