GNOCCHI

«Bella Italia!» ist wohl das erste, woran man bei Gnocchi denkt. Und (leider) zweitens: «viel Arbeit!». Es geht jedoch auch etwas weniger italienisch und vor allem: mit viel weniger Aufwand. Nämlich mit «Gnocchi alla parigina»: nach Pariser Art! Kein Geklebe beim Formen, kein Mehlgestäube. Allerdings auch keine dekorativen Rillen, denn diese Gnocchi werden ganz einfach…

HERVORGEKRAMT #6: RAVIOLI-STEMPEL UND -LEITER

Grundsätzlich versteht man unter «alla Rossini» die Vereinigung der «Heiligen Dreifaltigkeit» unter den Zutaten: Rindsfilet, Gänseleber und Trüffel – wie bei den Tournedos «Rossini». Damit hat diese Ravioli-Füllung nichts zu tun. Zugegeben: ich weiss nicht, wann ich diese Füllung zum ersten Mal zubereitet habe, geschweige denn, wo ich dieses Rezept herhabe. Tatsache ist, dass ich…

TOMATEN AUF DEN AUGEN?

Als Liebesapfel oder Paradiesapfel wird die allseits bekannte Tomate auch gerne bezeichnet, die Cristoforo Colombo 1496 von seiner zweiten (?) Amerikareise nach Europa brachte. Anfangs wurde das Nachtschattengewächs sehr skeptisch betrachtet, da es als giftig und als Auslöser des «Liebeswahnsinns» galt. Der heutige Name geht auf die Bezeichnung der Maya «xitomatl» zurück. Die bekannte Redensart…

VIELSCHICHTIG

Lasagne bestechen durch ihre Vielschichtigkeit und die verschiedenen Füllungen zwischen den grossflächigen Schichten. Ich mache es mir meistens etwas einfacher und bereite nicht Teigstücke in der Grösse der verwendeten Form vor, sondern schneide aus der gewalzten Teigbahn einzelne, breite Teigstücke, die ich dann vorgekocht samt der Füllung ziegelartig und relativ locker in die Form schichte….