SELFIES. AHA!

KURIOSES | ERSTAUNLICHES | WISSENSWERTES | ERLEBTES | BANALES | BEMERKENSWERTES | VÖLLIG UNNÜTZES | AHA!
Oder: was mir so begegnet

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

HINTER IHREM RÜCKEN

Ich gehe gerne mit der Zeit, bin offen für Neues, interessiere mich für technischen Fortschritt.
Es gefällt mir, mich mit neuen Dingen zu befassen, an neue Orte zu gehen.

Allerdings stelle ich fest, dass sich die sehenswerten Dinge und Orte meistens hinter dem Rücken anderer Betrachter (wirklich: Betrachter?) befinden, weil nämlich oberstes Ziel ist, sich selbst davor abzulichten: möglichst viele Selfies zu machen.

Das Faszinierende der Orte tritt wortwörtlich in den Hintergrund, wird womöglich gar nicht richtig wahrgenommen, denn all die Selbstportraits sind ja so viel wichtiger.
Respektloses Grimassieren vor einer Buddha Statue, Gesichtszüge entgleisen, Hälse werden grotesk verrenkt. Hätte ich einst bei Aufnahmen für eine Werbekampagne die Models zu solchem Tun aufgefordert, hätten sie mir bestimmt den Vogel gezeigt!

… oder war das schon immer so?!

Ohne ein paar vernünftige Selfies ist heutzutage jeder Urlaub oder Städte-Trip anscheinend nur die Hälfte wert. Ein Smartphone Anbieter wirbt sogar für sich als «Selfie Expert» (die Marke mit den 2 O und den 2 P in der Mitte!) – wo doch das Resultat einer gelungenen Selbstaufnahme wohl weniger vom benutzten Telefonino, als vielmehr von der Länge des eigenen Arms oder dieses idiotischen Verlängerungs-Sticks abhängt.

Sich selbst dauernd in den Vordergrund zu stellen, sich dadurch (vermeintlich) so wichtig zu machen, ist etwas, das ich kritisiere und völlig daneben finde.

Ziel der Sache: die Selfies möglichst rasch auf den sozialen Netzwerken zu verbreiten. «Und was schreiben Sie dazu?», wollte ich mal von einer sich-selbst-Darstellenden wissen. «Hä?, schreiben?, wozu denn? Man sieht ja, wo ich bin!»
Kommunikation adieu…

Kürzlich war ich in Bangkok, wartete auf den nächsten Sky Train, da knallt mir diese Anzeige ins Gesicht:

Technischer Fortschritt: OK. Aber wo sind wir damit bloss hingekommen?

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Susi L. sagt:

    Wie klein diesbezüglich die Welt ist! Dasselbe hier.
    Ich hab nun schon ein paar Lokale gesehen, die ein Schild draußen habe: Wir haben kein Wifi, redet miteinander!

    Gefällt mir

Schreib doch was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s