MINI-PULPO «THAI STYLE»

Die kleinen Kraken, auch als Mini-Pulpo oder -Octopus bezeichnet, sind eine veritable Delikatesse. Weder brauchen sie weichgeklopft (wer macht denn sowas?!), noch zusammen mit einem Korkzapfen gargekocht zu werden (was nicht alles empfohlen wird?!).
Sie brauchen nur eine kurze Garzeit.

RÖMERKÜCHE: MULSUM

Eine Zubereitung aus der Küche der alten Römer:
Weisswein wird mit verschiedenen Gewürzen versetzt, hier als eine Art Konzentrat – ähnlich dem berühmten, süsslichen weissen Wermut aus Italien! Die Zubereitung überrascht mit einem aussergewöhnlichen Aroma!
Zum Servieren mit Mineralwasser oder Prosecco aufspritzen.
Ein Cocktail als Apéro der anderen Art!

WÜRSTCHEN – SELBST GEMACHT!

Mein aktuelles Projekt: selbstgemachte, kleine Würstchen, in etwa der Wiener oder Frankfurter Art.
Also geht’s hier ans Wursten! Es ist leichter, als vielleicht gedacht – und dies ohne Cutter!

FRAGRANT RICE

In asiatischen Küchen wird Reis als Beilage ganz unterschiedlich serviert: in Thailand und China kommt er meistens als «Plain Rice» – also ohne alles, nicht einmal gesalzen – auf den Tisch.
In anderen Ländern können nicht genug Gewürze im Reis enthalten sein.
Ein «Mittelding» aus verschiedenen Länderküchen ist folgender «Fragrant Rice». Er passt als Beilage überall, wo zusätzliche Gewürze gewünscht werden.

NOSE TO TAIL

Aus Kopf, Hals, Flügelspitzen samt Schwimmfüssen habe ich einen köstlichen Enten-Jus zubereitet. Die restliche Ente wurde gebraten und mit dem wunderbaren Jus verspiesen. Ein Teil der Ente blieb übrig.
Ich habe Rillettes daraus zubereitet und somit die gesamte Ente verwertet: «Nose to Tail».

TRAUBEN-DATTEL-SENF

Senf selber zubereiten ist ganz einfach. Der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt, mit verschiedenen Aromen zu spielen macht richtig Spass.
Einige Grundregeln gilt es allerdings zu beachten, damit das Resultat auch wirklich schmeckt: in meinen Tipps beschrieben.
Hier ein fein-aromatischer Senf mit Trauben, Datteln und Baumnüssen.