PASTA MIT BROCCOLI UND VIEL AROMA!

Pasta mit Gemüse Bei mir müssen sowohl Pasta wie auch das Gemüse bissfest sein. Das kann ich nur richtig kontrollieren, wenn beides separat gegart wird. Geübte werden dies vielleicht auch in einem Arbeitsgang erledigen, indem das Gemüse – es geht hier um die zarten Röschen und den in Stäbchen geschnittenen Strunk von Broccoli – nach…

TERIYAKI

Aus der japanischen Küche: teri = «Glanz» und yaku = «grillen, schmoren». Teriyaki-Sauce ist eine Mischung aus Sojasauce, Mirin oder Sake (Reiswein), und Zucker oder Honig. Sie verleiht dem damit gebratenen Fleisch, Fisch oder Gemüse ein besonderes Aroma, Zartheit und einen wunderbaren Glanz. Ein herrlich aromatisches Gericht, welches sich sehr gut vorbereiten lässt – selbst…

BROCCOLI-SALAT MIT SANDDORN

Broccoli, Romanesco, Blumenkohl & Co. können zwar durchaus roh gegessen werden, bei mir werden sie – selbst für Salate – trotzdem blanchiert. Auch nicht zuletzt deshalb, um die Farbe bei grünem Gemüse zu intensivieren. Und weil diese, im Gegensatz zu anderen Kohlarten, eher leicht verdaulich sind, gibt für nachstehenden Broccoli-Salat auch ein eher leichtes Mayonnaise-Dressing….

BROCCOLI MIT SALM

Wer jetzt denkt «Broccoli ist eher nicht mein Fall!», sollte vielleicht trotzdem weiterlesen, um eine Zubereitung auf eine andere Art zu entdecken. Vom grünen Verwandten des Blumenkohls gibt es mittlerweile ein gutes Dutzend Sorten. Im Unterschied zu seinem weissen Vetter darf sich Broccoli offen der Sonne aussetzen, um seine Blütenstände – die «Röschen» – sattgrün…

PILZ-ERINNERUNGEN

Mit Pilzen verbinde ich viele schöne Erinnerungen: Mit dem Leiterwagen im Wald, da wurde Feuerholz gesammelt und auch so mancher Pilz. Welch ein Spass für uns Kinder! Wer entdeckt welche Pilze zuerst und wie viele davon?! Grossmutter muss entscheiden: essbar oder giftig, noch auswachsen lassen oder schon zu alt, Pilz aus dem Boden drehen oder…

GRÜNSPARGEL

Wie vielen Gemüsesorten die hier in Thailand zwar prächtig gedeihen, jedoch nicht ursprünglich sind, wurde auch dem Spargel ein Name zum Schmunzeln verpasst: «Naaw maai farang» bedeutet nämlich auf thailändisch «ausländische Bambussprossen»! Grünspargel ist hier aus einheimischer Produktion das ganze Jahr über im Angebot. Trotzdem freue ich mich – Macht der Gewohnheit? – am meisten…