KHAO OHB SAPBPAROHD

khao = Reis ohb = backen sap-bpa-rohd = Ananas Wie bei «Fried Rice» werden die Zutaten auch für «gebackenen Reis» zunächst im Wok gebraten, allerdings nur leicht, weil sie ja eben im Ofen noch gebacken werden. Dadurch kann das Gericht – bis auf die Zeit im Ofen – ganz und gar vorbereitet werden! Und wie…

SPIEGELEIERSALAT

Nicht,  dass es mir hier kulinarisch langweilig wäre. Viele meiner Rezepte bereite ich einfach immer wieder gerne zu. Diesen Spiegeleiersalat habe ich hier bereits vor drei Jahren gepostet. Nun, er ist so lecker, dass ich ihn immer wieder zubereite und hier wieder einmal in Erinnerung rufen möchte! Neue Bilder sind auch entstanden! Damit auf dem…

SCHWEINEBAUCH THAILÄNDISCH

Frischer Bauchspeck vom Schwein wird in Thailand sehr gerne verwendet und ist dementsprechend überall erhältlich. «Muu saam dschaan» heisst er in Thai, muu = Schwein, saam = drei, dschaan = Schichten, nämlich Schwarte, Fett und Fleisch. In Scheiben geschnitten wird der Speck sanft erhitzt, das reichlich entstandene Fett abgegossen. Aus 400 g fettem Schweinebauch erhalte…

THAILANDS BERÜHMTES SÜPPCHEN

Tom yam guung, die wunderbar aromatische Suppe mit Crevetten, zählt zu den wohl bekanntesten Gerichten der thailändischen Küche. Es gibt sie als relativ klare Suppe «tom yam guung nam sai», wie auch als milchige Variante «tom yam guung nam khon», nicht etwa mit Kokosmilch, sondern original mit (ungezuckerter!) Kondensmilch zubereitet. Anstelle von Crevetten kann die…

RINDFLEISCH MIT KRACHAI-WURZEL

Dies ist ein weiteres  meiner absoluten Lieblings-Gerichte aus der thailändischen Küche! Krachai-Wurzel thailändisch «Gratschai» ausgesprochen, wird auch als chinesischer Ingwer oder Fingerwurz bezeichnet. Gilt in der traditionellen asiatischen Medizin entzündungshemmend und krampflösend, vor allem im Verdauungstrakt. Sehr aromatisch, der Geschmack bewegt sich etwa zwischen Ingwer und Galgant. NÜA PHAT KRACHAI Rindfleischstreifen mit Krachai-Wurzel authentisches Thai-Gericht…

PORK STEW | SCHMORGERICHT THAILÄNDISCH

Die Thailändische Küche  ist bei den meisten wohl wegen ihren schnell zubereiteten Gerichten beliebt. Weniger bekannt ist sicherlich, dass es so einige Zubereitungen gibt, die etwas Zeit brauchen, still vor sich hin köcheln und dadurch gar köstliche Aromen entfalten. Ich denke da an die wunderbare Bouillon, die aus wenig mehr als Wasser und Spareribs (graduk…