PESTO-REISSALAT

Aus Pesto und Reis einen Salat zu kreieren, darauf muss man erst einmal kommen! Delia Smith ist sehr wohl darauf gekommen: in ihrem Buch «Summer Collection» gibt es einen «Pesto Rice Salad». Sie schreibt dazu «So wunderbar hausgemachter Pesto mit Pasta schmeckt, passt er ebenfalls ausgezeichnet zu Reis!».

ALLA TRAPANESE

Trapani ist eine Stadt im Nordwesten von Sizilien.
Trapani ist bekannt für sein «Pesto alla trapanese», eine Salsa aus Tomaten, Mandeln, Basilikum und Knoblauch.
Ich gebe gerne noch etwas Anchovis und ein paar Kapern bei.

WÜRSTCHEN – SELBST GEMACHT!

Mein aktuelles Projekt: selbstgemachte, kleine Würstchen, in etwa der Wiener oder Frankfurter Art.
Also geht’s hier ans Wursten! Es ist leichter, als vielleicht gedacht – und dies ohne Cutter!

POLENTA «MARE»

Es lohnt sich – und ich kann es nur immer wieder empfehlen –, ganze Crevetten zu kaufen und diese selber zu schälen, es geht ja ganz einfach! Hier aromatisiert er eine cremige Polenta zusammen mit Basilikum vortrefflich.
Dazu kommen ein paar kleine Kalmare. Deren Vor- und Zubereitung ist höchst einfach und deshalb ist es eigentlich erstaunlich, warum sich sehr viele scheuen, Kalmare selbst auszunehmen und pfannenfertig vorzubereiten.

ERINNERUNGEN: MARRAKESCH | MAROKKO

In Erinnerung geblieben sind mir farbenprächtige Bazars, lärmige Souks und – vor allem! – die maghrebinische Küche mit all ihren Raffinessen.
So auch dieses Geflügelgericht mit «Khalta», einer Art Belag aus Mandeln, Sultaninen und Aprikosen, der auf gewürztem Reis angerichtet wird.

KÜRBIS-PÜREE

Schichtarbeit!
Zusammen mit einem Pesto aus Kürbiskernen und Basilikum in Gläser geschichtet, ergibt sich mal eine andere Beilage zu Grilladen. Das Püree muss nicht zwingend heiss serviert werden.