TRÜFFEL-BURGER

Ein edler Burger mit Rindfleisch, Pilzen und Trüffeln. Mayonnaise mit getrockneten Oliven. Ein bisschen Stangensellerie für etwas Biss.
Zu all diesen erlesenen Zutaten gehört für mich kein Brioche-Bun, ein eher rustikales Brötchen. Nicht gerade Vollkorn, aber einfach ein ganz normales, ohne Butter und vor allem keines dieser gekauften Watte-Dingern.

SALM IM COUSCOUS-MANTEL

Ich mag Lachs/Salm in vielen Zubereitungsarten, mal mit Pasta, mal mit kross gebratener Haut oder auch mal in einer leckeren Couscous-Panade gebacken, wie nachstehend. Letzteres vor allem auch, weil sich der Salm – einmal vorbereitet – fast von selbst fertigstellt!

GEFÜLLTE POLENTA

Bramata ist eine Polenta-Variante aus grobem Maisgriess. Es bleibt ein leichter Biss, selbst wenn die Polenta cremig gekocht wird.
Polenta ist sehr vielseitig und für mich nicht bloss Beilage.
Hier eine Zubereitung mit «Innenleben»: eine Füllung aus Peperoni / Gemüsepaprika, Tomaten und Oliven, bekannt als «Peperonata». 

DIE HALBNACKTE PIZZA!

Pizza-Teig wird eingeschnitten, in Streifen über die mittig platzierte Füllung gelegt oder gefaltet.
Wie soll ich diese Pizza nennen? Verpackt, gefaltet, geflochten, halbnackt oder doch besser: gefüllt?!
Finger-Food oder auch mit Messer und Gabel für alle, die den knusprigen Teig einer Pizza ebenso gerne mögen, wie den Belag!

ALLA LEPRE

Ein traditionelles Gericht aus der Toskana und Umbrien nennt sich «… alla lepre».
Lepre = Hase, selbst wenn es heute wohl meistens mit einem Kaninchen zubereitet wird.
Das Spezielle an diesem Rezept ist die umwerfend aromatische Sauce. Ausserdem kann praktisch alles – sogar am Vortag – vorbereitet werden!

GERÖSTETER BLUMENKOHL-SALAT

Seit ich auf den Geschmack von geröstetem Blumenkohl gekommen bin, backe ich das Gemüse lieber in der Heissluft-Fritteuse oder im Ofen, als es im Dampf zu garen. Zusammen mit Tomaten, Oliven und Kapern entsteht so eine wunderbare Aroma-Kombination.