VITELLO TONNATO EXPRESS

Ich liiiiiiebe Vitello tonnato! Das könnte jede Woche auf meinen Teller kommen! Aber jede Woche ein Stück Kalbsnuss garen, über Nacht auskühlen lassen und davon 8 Portionen erhalten – das ist mir dann wöchentlich doch zu viel. Klar: auch einen aufgeschnittenen, kalten Kalbsbraten kann man «tonnieren», aber dieser kommt mir immer so trocken vor. Auch…

GEFLÜGELSALAT

«Mit Mandarinenschnitzen,   Ananaswürfeln, Bananen oder Orangenfilets» lese ich auf Speisekarten oder in Rezepten für Geflügelsalat. Nicht immer, aber meistens. Früchte in Fleischgerichten mag ich eigentlich ganz gerne – nur vom Geflügelsalat sollen sie sich bitte fernhalten. Hier kommt meine Version: mit Avocado und – ja! – mit Lauch! GEFLÜGELSALAT MIT AVOCADO UND LAUCH 2 Portionen als…

FLADENBROTE

Fladenbrote zählen in der indischen und arabischen Küche – neben Reis – zu den Grundnahrungsmitteln, in den Mittelmeerländern sind sie ebenfalls unverzichtbar, dienen gar anstelle von «Besteck» zum Aufnehmen der Speisen direkt aus der Schüssel oder vom Teller. Pitta-Brot auch Pita (Griechenland, naher Osten), Matze (Israel), Pide und Yufka (Türkei), Chubz (Arabien), Naan, Paratha, Roti…

TONNO VITELLATO

Eigentlich  gibt es bei mir jedes Jahr gegen Ende Juli «Vitello tonnato». Eigentlich, denn für einmal «tonniere» ich nicht Kalbfleisch, sondern «vitelliere» kurz gebratenen Thunfisch! Angeregt durch Robert von «lamiacucina», der in einer Antwort zu einem meiner Kommentare schrieb: «Du kannst das ja auch mal umkehren». Gemeint ist: «Tonno» = Thunfisch mit einer Kalbfleischsauce überziehen…

BURGER ODER BRATLINGE?

Wie soll man sie nennen? Frikadellen oder Buletten? Patties oder Cakes? Vielleicht Pflanzerl, Laibchen oder Bratlinge? Tätschli, Taler oder gar Burger? Da scheint mir die Bezeichnung Küchlein – aus dem Englischen Cakes – dann doch passender. ทอดมันกุ้ง Auf thailändisch ist es ganz klar: Küchlein dieser Art werden «thod-man» genannt, im vorliegenden Fall «thod-man guung» =…

ERINNERUNGEN: CREVETTEN-COCKTAIL

Das war vielleicht was! In den 1970-er Jahren: Räucherlachs! Crevetten-Cocktail! Das leisteten wir uns vom ersten, selbst verdienten Geld, noch in der Ausbildung! Meistens blieb es bei der Vorspeise, ein nachfolgendes Hauptgericht hätte unser Budget glatt gesprengt! Zu moderaten Preisen gab es diese Köstlichkeiten in den Mövenpick-Restaurants in Zürich. Elegant serviert, gediegenes Ambiente. Und wir…