AUBERGINEN-PÜREE

Aus den Küchen des Maghreb (Nordwestafrika) stammt «Zahluk», ein Auberginen-Püree mit oder ohne Tomaten.
In der Levante (Mittelmeerländer östlich von Italien) kennt man ähnliche Zubereitungen als «Mutabbal» oder «Baba Ghanoush», zusätzlich mit Sesampaste versehen.
«Kaviar des kleinen Mannes» werden diese Pürees auch genannt, weil die kleinen Kernchen der Auberginen darin an Kaviar erinnern!

TRAMEZZINI

Tramezzini oder Sandwiches?
Beide haben «etwas dazwischen» (ital.: tramezzo), nämlich zwischen Brotscheiben.
Beim Belag scheiden sich die Geister:
In Sandwiches finden sich meistens ganze Tranchen von Fleisch, Wurst, Tomaten und vielleicht Salatblätter.
Die Füllungen für Tramezzini weisen hingegen eine eher feine Konsistenz auf: etwa wie ein Brotaufstrich.

COCONUT CHUTNEY

Kokosnuss Chutneys gibt es in der ceylonesischen und südindischen Küche in vielen Varianten. Anders, als fruchtige Chutneys – wie beispielsweise aus Mangos – sind jene aus Kokosnuss cremig und werden vor allem zu «Dosa» (indisch) bzw. «Dosai» (kanaresisch/südindisch), bzw. «Tosai» (tamilisch), eine Art Reispfannkuchen, gegessen. Auch zu Curry-Gerichten oder Hoppers ist ein Coconut Chutney stets…

BROTZEIT

Ob als Zwischenmahlzeit vormittags zum Gabelfrühstück, Znüni oder Brunch, am Nachmittag zur Jause, Zvieri, Vesper, Imbiss oder zum Znacht: ein Brotaufstrich ist stets willkommen. Bereits im Buch «A.Vogel – für Geniesser» habe ich Brotaufstriche, Dips und Saucen rezeptiert, und zwar aus Hülsenfrüchten! Ingrid Schindler, Mitautorin dieses Buches, schreibt über Hülsenfrüchte: «Zur grossen Familie der Hülsenfrüchte zählen…