KÜRBIS-MALTAGLIATI MIT KOHL UND HACKFLEISCH

Was Maltagliati oder Malfatti sind, habe ich hier schon einmal beschrieben. Es sind ganz einfach die nicht sehr akkurat geformten Teigabschnitte bei der Herstellung von Ravioli und anderen Pasta-Sorten. Diese konnten dem «Padrone» – der Herrschaft – wegen optischer Unzulänglichkeit unmöglich vorgesetzt werden und wurden deshalb vom Küchenpersonal als Resten verwertet: mit viel Fantasie und…

SHEPHERD’S PIE

Die Schäferpastete wird den traditionellen Gerichten Irlands zugeschrieben. Es handelt sich um eine gebackene, aromatische Zubereitung aus Zwiebelfleisch mit Gemüse und Kräutern unter einer Kruste aus Kartoffelpüree. Dem Schäfer (shepherds) wird dieses Gericht wahrscheinlich eher wegen der Verwendung von Lammfleisch als der Zubereitungsart zugeschrieben – welcher Schäfer hat wohl einen Backofen in seinem Planwagen?! Neben…

MARRONI | KASTANIEN

Heisssse Marroni!, vom Marronibrater sind für Viele eine Leckerei. Dass sie auch wunderbar in die Masse von Hackfleischküchlein passen, dürfte weniger bekannt sein und wenn diese auch noch mit gehackten Kastanien «paniert» werden, ist ein herrliches Geschmackserlebnis angesagt! POLPETTINE DI CARNE E MARRONE Hackfleischküchlein mit Kastanien 2 Portionen als Hauptgericht Einkaufsliste zum Ausdrucken 125 g…

MAKHLAMA

Eigentlich ist «Makhlama» ein Frühstücksgericht aus dem Irak mit Lammhack, Tomaten und Eiern. Deftig, zu heftig für mich am Morgen. Weil Lammfleisch bei mir in Thailand weniger ein Thema ist, nehme ich gemischtes Hackfleisch, füge dem Ganzen noch ein paar Linsen bei, geniesse dieses würzige Gericht als Hauptmahlzeit und bin sicher, dass mir dies kein…

KÄLTE-EINBRUCH?

Wenn sich der Frühling noch nicht so recht durchsetzen kann und der April macht, was er will – in Europa nämlich gerade Schneegestöber – dann ist noch einmal etwas Kräftiges angesagt! Ein Gericht, das zwar ein bisschen Zeit zum Vorbereiten braucht, aber dann in einer guten Viertelstunde auf dem Tisch steht! Chorizo, die spanische Paprika-Wurst,…

SO EIN KABIS! #3

«… und im Treppenhaus roch es nach Kohl.» Liest man das nicht ab und zu in Büchern, wenn eine eher ärmliche Atmosphäre dargestellt werden soll?! Ein Kohlkopf kostet wenig, das ist eine Tatsache. Dass ihm dadurch ein ärmliches Image anhaftet, finde ich jedoch nicht gerechtfertigt – vorausgesetzt, er wird mit Liebe und ein bisschen Raffinesse zubereitet….