BRÖTCHEN AUS DEM AIRFRYER

Zum World Bread Day habe ich Brötchen mal in der Heissluft-Fritteuse gebacken. Das ist praktisch und auch energiesparend: ein Airfryer verbraucht viel weniger Strom, als ein grosser Backofen.

I ♥ POLENTA!

Bei Polenta sollte man nicht immer an deftige Schmorgerichte denken: nebst einem Brasato oder Osso buco kann Polenta nämlich auch leichtere Zubereitungen begleiten.
Caprese, der Salat aus Tomaten, Mozzarella und Basilikum («caprese» = von Capri) schmeckt auch wunderbar auf einer Polenta!

RISOTTO MIT TRAUBEN

Wenn Trauben über deren Reife für die Spätlese noch am Rebstock verbleiben, wäre es eigentlich der ideale Zeitpunkt, die Beeren für einen Risotto zu verwenden.
Allein – Weinbauern geben ihre Traubendolden dann nicht mehr gerne her. Aber wir können ja selbst den «Traubenkoch» spielen, wann immer es blaue Trauben gibt: wir confieren sie ganz einfach!

BLAUSCHIMMELKÄSE IM STRUDELBLATT

Susi «Turbohausfrau» hat in einem Monatsrückblick ein Dessert gelobt, welches sie am Neusiedlersee gegessen hat: «Blauschimmelkäse mit Birne im Strudelblatt und Trester-Rosinen».
Ich habe meine ebensolche Begeisterung kommentiert, worauf Susi vorgeschlagen hat, dass wir dieses Dessert ja beide nachmachen könnten «weil es gar so gschmackig war»!

GERÖSTETER MAISSALAT

Was für ein Zusammenspiel der Aromen!
Noch selten hat mir ein Maissalat derart gut geschmeckt.
Die Maiskörner kommen denn auch nicht aus der Konserve, rösten vielmehr leicht am Kolben und entfalten so ein gar wunderbares Aroma.
Ausserdem werden Tomaten, Schalotten und Peperoncini zusammen auf Korianderwurzeln und -stängeln confiert und liefern eine zusätzliche, ganz besondere Geschmackskomponente.

AUBERGINEN-KÜCHLEIN

Was aus Auberginen-Püree nicht alles entstehen kann!
Nicht nur als «Zahluk» aus den maghrebinischen Küchen, oder als «Crema di Melanzane» zu feinen Nudeln oder in einer Lasagna – auch als kleine Küchlein gebacken schmeckt das Püree sehr fein.