HEISSE LUFT!

Frittierte Köstlichkeiten
sind hier in Thailand allgegenwärtig: von Teigteilchen zum Frühstück, über Hähnchenstücke, Frühlingsrollen und vielem mehr.
Frittiert wird hier in Öl, meistens im Freien, aber auch in meinem offenen Haus mit der ebenfalls offenen Küche ist Frittieren im Wok kein Problem in Sachen Geruchsbelästigung.

Was mich allerdings
stört, ist der Ölverbrauch infolge relativ rasch notwendigem Ölwechsel, oder vielmehr die Entsorgung vom Öl. Und natürlich die Ölmenge, welche frittierte Sächelchen ach so gerne und reichlich aufnehmen!

Tefal_Easy_FryKürzlich habe ich
meinen Vorratsraum aufgeräumt und (überraschenderweise?) etwas Platz geschafft. Deshalb durfte nun ein AirFryer – eine Heissluft-Fritteuse – Einzug halten!
Diese ist mit allen Vorzügen eines Heissluft-Geräts ausgestattet, jedoch ohne Rührarm.

Was kann in einer Heissluft-Fritteuse denn alles zubereitet werden?
Letztendlich alles, was auch im Ofen mit Umluft gegart werden könnte – wobei der verminderte Energieverbrauch einer Heissluft-Fritteuse schon ins Gewicht fällt.
Und selbstverständlich für fast alles, was sonst in Öl schwimmend ausgebacken/frittiert wird.
Für mich ist dieses Gerät ganz einfach ein kleiner Heissluft-Backofen mit zusätzlichen, nicht zu unterschätzenden Vorteilen!

Klar, dass ich zuerst einmal
die so hochgelobten, fettarmen Pommes frites ausprobiert habe – wer würde dies nicht zu allererst mal testen?!
Um es gleich vorweg zu nehmen:
die besten sind eben doch meine «perfekten Pommes frites»: schwimmend im Öl frittiert!

  • Im Öl frittiert: knusprig und hell (Fettgehalt: ca. 10%).
  • In der Heissluft-Fritteuse: knusprig, aber dunkler (Fettgehalt: 1–2%).

Aber da gibt es ja
noch soooo viele Möglichkeiten, eine Heissluft-Fritteuse einzusetzen!

  • Tomaten confieren, siehe hier!
  • Oliven trocknen (für Olivenbutter)
  • Croûtons backen, siehe hier!
  • Nüsse trocken rösten (180 °C)
  • Fleischbällchen rundum gleichmässig braten, ohne zu wenden
  • ebenfalls «Potsticker» / «Bodenhafter»: diese Teigtaschen, die sonst an jedem Pfannenboden festsitzen, und die man nach dem Braten – ebenfalls im Korb – mit etwas Flüssigkeit auch gerade noch dämpfen kann, wie sich dies gehört!
  • Blumenkohl, grüne Bohnen und anderes Gemüse rösten
  • Brot aufbacken (hier in Thailand muss ich – wegen dem Klima – Brot im Kühlschrank aufbewahren, also möchte ich es vor Verwendung gerne bei 180 °C etwas aufbacken: im AirFryer 2–3 Minuten, im Backofen 10 Minuten …)
  • und dann gibt es doch auch noch all diese Hähnchenflügel-Nuggets-undsoweiter-Rezepte im www!

Erst mal aber dies: DAS wollen doch ALLE wissen?!!!
Nach mehreren Versuchen hat mich diese Art der Zubereitung so ziemlich überzeugt:

AirFry_Pommes_frites
Hier mit BBQ-Sauce und Wasabi-Dip

POMMES FRITES
aus frischen Kartoffeln selbst gemacht

2 Portionen

  • 500 g geeignete Kartoffeln (eher mehlige Sorte) schälen, in 7 mm dicke Scheiben hobeln und diese in ebenso breite Stifte schneiden.
  • In lauwarmes Wasser legen, 15 Minuten stehen lassen, dabei das Wasser einmal auswechseln.
  • Abgiessen, mit kochendem Wasser auffüllen, 15 Minuten stehen lassen.
  • Abgiessen, kalt abschrecken.
  • Kartoffelstäbchen abtropfen lassen, in ein Küchentuch einschlagen und sehr gut trocknen.
  • In einer Schüssel mit 5 ml hoch erhitzbarem Öl (Reisöl, entsprechendes Olivenöl, usw.) mit den Fingern gut mischen.
  • 1 TL Kartoffelstärke nach und nach darübersieben, wieder gut mischen.
  • Herausheben und locker im AirFryer Frittier-Korb (mit eingelegtem Gitter) verteilen (bei manchen Geräten auch als «Schüssel» bezeichnet).
  • Temperatur auf 180 °C stellen, Frittier-Vorgang starten.
  • Pommes_frites_KorbAlle 6 Minuten (nicht 10, wie in der Betriebsanleitung angegeben!) den Korb herausnehmen, Kartoffel­stäbchen schütteln, weiter­garen, bis die Pommes frites etwas bräunen, was bei meinem Gerät ca. 20 Minuten dauert.
  • Temperatur auf 200 °C erhöhen, Pommes frites in 3–5 Minuten fertig backen. Erst jetzt salzen.

POMMES ALLUMETTES

  • Pommes_allumettes_KorbKartoffeln in 3 mm dicke Stifte schneiden.
  • Wie oben vor- und zubereiten.
  • Die Garzeiten entsprechend anpassen/verringern.

Tipps:

  • die Pommes frites können ohne «Knusperverlust» bei 80 °C im Frittier-Korb warm gehalten werden
  • bei anders geschnittenen Kartoffeln oder -mengen können die Garzeiten variieren

VERGLEICH

  • in der Heissluft-Fritteuse: Fettgehalt 1– höchstens 2%
  • im Öl frittiert: Fettgehalt ca. 10%
  • vorgefertigte, gekaufte TK-Pommes frites:
    Fettgehalt: Pommes frites ca. 7%, Pommes allumettes ca. 12% (weil vorfrittiert haben sie sich alle bereits mit ziemlich viel Öl vollgesogen)
    Vorteile:
    – im AirFryer oder im Backofen
    – korrekte Kartoffelsorte
    – Zeitersparnis

Weitere Rezepte folgen!
Sie können praktisch alle sowohl in einer Heissluft-Fritteuse wie auch im Ofen zubereitet werden:

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Margarete Bühler sagt:

    Hallo Felix, danke für Deine tollen Beiträge. Ich möchte mir nun auch eine Heissluftfriteuse kaufen. Wir sind zu zweit, haben aber auch Gäste. Wieviel Volumengrösse würdest Du mir empfehlen? Danke für die Rückantwort. Margarete Bühler aus Lörrach

    Liken

    1. FEL!X sagt:

      Hallo Margarete!
      Mein Gerät hat ein Fassungsvermögen von 4,2 L, siehe auch Link oben. Das mag zunächst als sehr gross erscheinen. Aber wenn ich für 4–6 Personen Pommes frites zubereiten will, wäre ein kleineres Gerät einfach zu klein.
      Wenn ich jedoch gerade mal 1 Portion frittieren will, geht das auch problemlos.
      Gestern habe ich Fleischbällchen darin frittiert: für 4 Pers. 16 Bällchen à gut 50 g, diese musste ich selbst in diesem relativ grossen Korb (23 cm ø) zu je 8 Stück frittieren. Aber einfach wunderbar, wie die Bällchen ohne sie zu bewegen rundum schön braun wurden, was in einer Pfanne stets ein Unterfangen ist.
      Ebenfalls ist der Korb gross genug, um 1/4–1/2 Laib Brot aufzubacken.
      Tipp: die Heissluft-Fritteuse sollte einen festen Platz bekommen, damit man sie auch wirklich spontan einsetzen kann: bei mir steht sie jederzeit betriebsbereit im Vorratsraum!
      Mit besten Grüssen aus Fernost, FEL!X

      Liken

      1. mamebuehler sagt:

        Mercy vielmool, sait de Schwiizer

        Gefällt 1 Person

  2. ich starte heute auch gerade einen neuen Versuch im Airfyer – mit höherer Temperatur und kürzerer Garzeit – ich werde dir berichten 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Habe gerade mal,die Tests von den Geräten mir verinnerlicht. Keines hat gut angeschnitten. Was für ein Gerät hast du dir zugelegt? Danke für die Rückantwort

    Liken

    1. FEL!X sagt:

      Siehe Link im Beitrag!

      Liken

Schreib doch was! Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden. Details siehe im Menü DATENSCHUTZ.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.