RUNDSCHAU NOVEMBER

Was mir hier in Thailand im November so alles begegnete. 


DAS KÖSTLICHSTE IM NOVEMBER 

QuittenSirupQuitten in ihrem Sirup
Mit Quitten-Parfait und Kürbiskern-Krokant.
Eine Zubereitung, die in der Türkei als «Ayva tatlisi» bekannt ist.
Der köstliche Sirup dient bei mir auch als Basis für ein dazu serviertes Parfait, welches selbst ohne Eismaschine zubereitet werden kann.

Schweinsfilet_gefuelltGefülltes Schweinsfilet «sous-vide»
Sonnengetrocknete Tomaten und Fenchelsamen sind ein Traumpaar!
Hier anstelle der sonst gerne verwendeten Backpflaumen oder getrockneten Aprikosen in einem Schweinsfilet.

RandenPastaRanden-Pasta
Wer bei Roter Bete vor allem an Salat denkt, liegt natürlich nicht falsch. Die rote Knolle ist jedoch sehr vielseitiger verwendbar, beispielsweise in selbst gemachtem Pasta-Teig. Dieser wird damit nicht nur tiefrot, sondern bekommt auch einiges an Aroma!

NussPestoNuss-Pesto mit Tee-Rauch
Zusätzlich zum Nussaroma
habe ich mich entschieden, die Nüsse leicht zu räuchern, was mit einer einfachen, batteriebetriebenen Räucherpfeife geschah, die ich mit losem «Earl Grey» gefüllt und damit einen Teerauch erzeugt habe.
Das Räuchern ist nicht zwingend notwendig, liefert jedoch ein sehr apartes Geschmackserlebnis.

IMMER WIEDER GERNE ZUBEREITET

c963d-lumaconivorspeiseLumaconi ripieni di carciofini
Pasta in Schneckenform mit einer leckeren Farce aus Frischkäse und kleinen Artischocken gefüllt.

SaltimboccaRoellchenInvoltini alla saltimbocca
Saltimbocca mit Poulet-Minifilets als Röllchen auf einem Safran-Risotto!

 
7af0f-kartoffelauflaufKartoffelauflauf
Ein ganz einfaches, aber sehr leckeres Kartoffelgericht mit Käse und Oliven. Als Guss kommt Milch, welche mit Rosmarin, Lorbeer und Macis (Muskatblüte) aromatisiert wurde, zum Einsatz.

WAS IST NICHT SO HERAUSGEKOMMEN, WIE GEDACHT

Bei CP habe ich 1 kg Pork Neck (gefroren) gekauft: es sollte ein Marsala-Braten daraus werden. Schweinsnacken_belegen
Die Handbewegung der Verkäuferin konnte ich nicht deuten. Erst anderntags, als das Fleisch aufgetaut war, sah ich, was sie meinte: dünne, lange etwa 10 cm breite und gut 2 cm dicke Streifen mit ziemlich viel Fett auf beiden Seiten, welches ich unmöglich wegschneiden konnte.
Optisch im wahrsten Sinn des Wortes eine Schweinerei, aber wie sagt man so schön: mach‘ einfach das Beste daraus!
Die Streifen habe ich mit getrockneten Tomaten, Oliven und Nuss-Pesto belegt, aufgerollt und fest verschnürt. Schweinsnacken_aufgeschnitten
Angebraten, in Backpapier verpackt und im Ofen geschmort.
Was heraus-gekommen ist, war – trotz der anfänglich optischen Misère – im wahrsten Sinn des Wortes «saulecker»!

FannyAlexanderEINGESTIMMT

nämlich auf die bevorstehende Adventzeit, habe ich mich mit dem Film «Fanny und Alexander» (1982). Es ist Ingmar Bergmanns letzter, offizieller Kinofilm und wie auch frühere rührt er an mein Herz.
Zwar beginnt der Film in der Weihnachtszeit, die Handlung dreht sich jedoch um die beiden Kinder Fanny und Alexander, eine Abrechnung mit dem scheinbar Vergangenen, eine Erinnerung an glückliche wie auch angstvolle Momente der Kindheit.
Das detailverliebte, pompöse, weihnachtliche Ambiente hält mich irgendwie davon ab, hier in den Tropen sämtliche Register von Adventsdekorationen zu ziehen, und das ist gut so!
Wer mag, und den Film in TV-Archiven findet, sollte sich dieses 3-Stunden-Epos gönnen – es kann ab Konserve ja auch etappenweise angesehen werden!

Raclette-HoelzerLIEB GEWORDEN | UNENTBEHRLICH

So unentbehrlich wie die Kochpinzetten sind mir auch diese kleinen Holz-Spatel! Vorgesehen sind sie eigentlich, um den geschmolzenen Käse aus den Raclette-Pfännchen zu streichen.
Ich finde sie hingegen auch sehr praktisch, um kleine Mengen zu rühren und dank dem geraden Ende zu verhindern, dass am Pfannenboden etwas ansetzt.
Vor vielen, wirklich vielen Jahren habe ich mir etwa zwei Dutzend davon angeschafft, in der Annahme, dass sie wohl nicht lange halten. Weit gefehlt: trotz regelmässigem Aufenthalt im Geschirrspüler (wohin Holz eigentlich nicht gehört!), ist noch immer die «erste Generation» im Gebrauch!
Wärmstens zu empfehlen!

ANSICHTEN AUS MEINER KÜCHE

Gewuerze_im_RegalIst es nicht so, dass Gewürze unser Leben bereichern?
Einige der «robusteren» Sorte werden bei mir in einem Regal beleuchtet, andere warten bei 12 Grad (Weinkühlschrank!) auf ihren Einsatz, das tropische Klima lässt sie sonst im Nu verderben.

DAS WETTER IM NOVEMBER

Um es kurz zu machen: es war versch… verschneit wollte ich eigentlich schreiben. Ja, denn wären die Temperaturen um den Gefrierpunkt gewesen, hätte es geschneit. Aber so um die 25 bis 30 Grad ist nix mit Schnee.
Normalerweise müsste es im November strahlend schön und trocken sein. Die Pflanzen im Garten müssten fleissig gegossen werden, einige der privaten Brunnen (nicht so tief wie meiner) würden bereits austrocknen.
Aber nichts von alldem. Am Morgen ist es zwar meistens schön, aber gegen Mittag ziehen regelmässig Wolken auf und am Nachmittag setzt Regen ein, meistens mit einem Gewitter.
Wie überall in der Welt haben sich Klima und Wetterbedingungen auch in Fernost geändert.
Die Saison hat eigentlich mit dem November begonnen – mal sehen, was daraus wird.

Mali_KnochenDAS SAGT MALÌ

«So ein richtig grosser Knochen ist halt schon was Feines! Zwar immer etwas schwierig, an das köstliche Mark heranzukommen, aber wenn man den richtigen «Biss» mal heraus hat, geht es ganz gut!»

LEKTÜRE AUF MEINEM NACHTTISCH

Kulinarisches bei Wilhelm Busch
★★★★★
Eine ziemlich private, numerierte Spezialausgabe mit ausschliesslich Kulinarischem! Einst geschenkt bekommen von Maria H., einer Studienkollegin.

– Agatha Christie, Zehn kleine Negerlein
★★★★★
Weniger kulinarisch, dafür immer und immer wieder Spannung pur (selbst wenn man sich an das Ende erinnert – so man sich tatsächlich erinnern kann…).

WAS ICH IM DEZEMBER ENDLICH AUSPROBIEREN WILL

  • Schweins-Ragoût mit zweierlei Tomaten
  • Polenta-Gratin mit Crevetten und Peperoni

WAS WIRD ES IM DEZEMBER SONST NOCH GEBEN?

kein grosses Fest-Menü, denn verschiedene Vorschläge gibt es bereits hier:

FestlicheMenues

  • Crossover total!
    Festliches Menü mit 3, 4 oder 5 Gängen für 4, 8 oder beliebig viele Personen
  • In kleinem Rahmen
    Festliches Menü mit 3 oder 4 Gängen für 4 bis 6 Personen
  • Fisch-Menü
    Festliches Menü mit 3 oder 4 Gängen für 4 bis 6 Personen
  • Alles zum Vorbereiten
    Festliches Menü mit 3, 4 oder 5 Gängen für einen grossen Tisch voller Gäste

… und noch so einiges – lasst euch überraschen!


Einen guten Start in den Dezember wünscht euch

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. 8877murg sagt:

    Lieber Felix
    Mit allen meinen Sinnen habe ich versucht meine Angaben herauszunehmen, aber es hat nicht geklappt?
    So schreibe ich dir halt weiter so – und alle können es lesen?
    Ich wünsche dir ein gutes Einsteigen in den Advent – bei uns hat es bereits am 22. November gestartet mit Einschalten der Bahnhofstrass-Beleuchtung (Lucy) und dem grossen Weihnachtsmarkt auf dem Sächseläutenplatz / Bahnhofshalle / Nieder-Oberdorf) – Glühwein soweit das Auge reicht – Kitsch….. und ganz wenig Auserlesenes?
    Herzlichst alles Liebe an euch Beide
    Susi

    Gefällt 1 Person

    1. FEL!X sagt:

      Lieben Dank für deinen Kommentar! Nein, jetzt sind deine persönlichen Informationen (die ich aus deinem letzten Kommentar herausgelöscht habe) nicht mehr sichtbar – gut!
      Der Advent startet hier nicht so toll. Wie du gelesen hast, schneit es nicht, sondern schifft jeden Nachmittag…
      Mal sehen, wie sie die High Season weiter gestaltet!
      Mit lieben Grüssen,
      F&Ch

      Gefällt mir

Schreib doch was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s