FRÜHLINGSROLLEN

Ihren Ursprung haben die knusprigen Röllchen wohl in China, wo sie traditionellerweise zum Chinesischen Neujahrsfest gehören, an dem der Beginn des Frühlings gefeiert wird – daher stammt auch die Bezeichnung Frühlingsrolle, chinesisch 春捲 chūnjuǎn. Mittlerweile sind sie jedoch in ganz Südostasien heimisch und aus der fernöstlichen Küche nicht wegzudenken! In Indonesien und auf den Philippinen sind…

JAZZY DISHES

Musik  gehört für mich zum Leben, wie Essen und Trinken. Vor allem beim Kochen und Geniessen beflügelt mich Musik. Sei es, um eine Stimmung zu begleiten, oder auch um ein bestimmtes Gericht zu untermalen. Bereits beim Vorbereiten in der Küche kommt es vor, dass ich einen bestimmten Musikstil hören will – ja: muss! – weil…

SO EIN KABIS! #3

«… und im Treppenhaus roch es nach Kohl.» Liest man das nicht ab und zu in Büchern, wenn eine eher ärmliche Atmosphäre dargestellt werden soll?! Ein Kohlkopf kostet wenig, das ist eine Tatsache. Dass ihm dadurch ein ärmliches Image anhaftet, finde ich jedoch nicht gerechtfertigt – vorausgesetzt, er wird mit Liebe und ein bisschen Raffinesse zubereitet….

AROMATISCH EINGEROLLT

Spielereien mit Gewürzen sind immer sehr spannend. Trotzdem ich von mir behaupten kann, dass ich Kombinationen verschiedener Aromen bereits beim Ausdenken förmlich auf der Zunge spüre, ist es doch immer wieder ein Erlebnis, das fertige Gericht zu kosten. Bestimmte Gewürze können in Kombination mit anderen aromatischen Zutaten zu einer eigentlichen Hochform auflaufen, die sie einzeln…

THAI RAMA CHICKEN – PHRARAM LONG SONG

König Chulalongkorn, Rama V. Phraram long song ist eigentlich in Thailand kein sehr bekanntes Gericht, dennoch eine überaus aromatische Zubereitung. Es gibtverschiedene Deutungen von Phraram long song, mir wurde es so erklärt:– Phraram, phra-rama: König Rama– long song: nicely dressed (reich geschmücktes Festgewand, traditionell-zeremonielle Kleidung mit kostbarem Schmuck)Auf das Gericht bezogen: eine königlich-köstliche Zubereitung mit…

ARANCINI

Wer gedacht hat,es würde hier um die gefüllten, frittierten Reisbällchen gehen, und schon weggeklickt hat, ist selber schuld. Natürlich geht esschon um die sizilianischen Reisbällchen, nur sind mir diese ehrlich gesagt zu aufwändig und vor allem auch zu üppig.Also wird hier nicht frittiert und statt Bällchen entsteht eine Art gefüllter Kuchen. Ganz einfach in der…